Mediterranes Neuland für wenig Geld


Montenegro ist nach wie vor ein Geheimtipp, wenn es um Urlaub am Mittelmeer geht. So groß wie Schleswig Holstein und voll gepackt mit Kulturstätten, großartiger Atmosphäre und den schönsten Stränden Europas. Eine weitere Besonderheit Montenegros ist das Zahlungsmittel: Obwohl das Land nicht zur Europäischen Währungsunion gehört, gilt der Euro als Landeswährung. Denn für ein kleines Land mit nur 670.000 Einwohnern lohnt sich nicht die Prägung eigener Münzen. In Montenegro gibt es für wenig Geld viel Gegenwert, auch beim Essengehen. Im Gegensatz zu Italien oder Kroatien kostet ein Drei-Gänge-Menü im Restaurant selten mehr als zehn Euro. Besonders eindrucksvoll ist die Bucht von Kotor, die sich über 28 Kilometer tief ins Landesinnere zieht. Weit und breit stört keine Bettenburg den Blick und viele der schönen alten Patrizierpaläste in den engen Gassen gehören zum Weltkulturerbe der Unesco. Der längste, leerste und lohnenswerteste Adriastrand startet in Ulcinj, dicht an der Grenze zu Albanien. Auf etwa 20 Kilometern erstreckt sich feinster Sand. Die Badesaison in Montenegro geht von Mai bis September.

Reisetipps Montenegro: Besucht die kleine, malerische Insel Sveti Stefan und Kotor Stadt am südöstlichen Ende der gleichnamigen Bucht.

Perfekt für Entdecker, Individualisten, Badeurlauber, Trendsetter und Sparfüchse.

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Apartments Zuto | Ulcinj

Die Apartments Zuto liegen im Herzen der Altstadt von Ulcinj und sind nur wenige Schritte vom Sandstrand entfernt. Die Studios und Apartments sind klimatisiert und verfügen über kostenfreies WLAN. Jede Unterkunft bietet Meerblick. Die Unterkünfte verfügen alle über ein eigenes Badezimmer mit einer Dusche. Zur Ausstattung der Zimmer gehören ein Kühlschrank und ein Wasserkocher, zudem genießt ihr  Zugang zu einer Gemeinschaftsküche. Die Apartments und Studios verfügen auch über eine Küchenzeile mit einem Essbereich. Rund um die Unterkunft befinden sich eine Vielzahl von Restaurants, die traditionelle Gerichte servieren. 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Apartments Andrija | Kotor

Die Apartments Andrija erwarten dich in Kotor mit einer möblierten Terrasse mit Stadt- und Bergblick sowie klimatisierten Unterkünften mit kostenfreiem WLAN. Die UNESCO-geschützte Altstadt von Kotor mit der Sankt-Tryphon-Kathedrale liegt 1,4 km entfernt.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Perper Aparthotel | Tivat

Das Perper Aparthotel in Donja Lastva liegt 2 km vom Zentrum von Tivat entfernt und bietet eine Bar mit Terrasse, WLAN und kostenfreien Parkplätzen. Der Strand ist nur 200 Meter entfernt.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Apartments Villa Danilovic | Herceg-Novi

Die Apartments Villa Danilovic bieten Unterkünfte zur Selbstverpflegung mit direktem Zugang zum Strand in Baošići. Es gibt einen schönen Garten an der Hauptunterkunft und kostenfreies WLAN in allen Bereichen.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Apartments Art | Ulcinj

In den Apartments Art wohnst du in klimatisierten Unterkünften mit einem TV und einem Balkon mit Meerblick. Die Küchenzeile umfasst einen Kühlschrank sowie Tee- und Kaffeezubehör. Die Apartments Art liegen nur 60 m vom Long Beach entfernt und bieten kostenfreies WLAN sowie kostenlose Parkplätze. Der Miami Beach ist mit der blauen Flagge zertifiziert und liegt 500 m entfernt.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Strandurlaub Montenegro - Reisetipps Montenegro

Wissenswertes für Touristen - Reisetipps Montenegro

Nachdem der Balkanstaat 90 Jahre zu Jugoslawien gehörte, ist er seit Juni 2006 wieder unabhängig und zählt zu den kleinere europäischen Staaten. Montenegro liegt an der südöstlichen Adriaküste und ist ein Land vielfältiger Schönheit. Es verfügt über romantische Buchten, traumhafte Seen, dem blauen Meer sowie dem schwarzen Gebirge. "Montenegro" heißt zu Deutsch übrigens nichts anderes als Schwarzes Gebirge.

Montenegro - Eine wilde Naturschönheit

Beeindruckende Landschaften, lebendige Dorfplätze und herrliche Badebuchten locken immer mehr Touristen auf den Balkan. Ein großer Teil Montenegros steht unter Kultur- und Naturschutz. Das kleinste Land der ehemaligen jugoslawischen Republik hat einige Superlative zu bieten und ist perfekt für den Strandurlaub. Entdeckt außerdem die geschichtsträchtigen Küstenstädte und wunderschönen Nationalparks mit der beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt. Nach Montenegro reisen bedeutet immer der Sonne entgegen und das milde Klima genießen.

Ein kleiner Staat mit großen Ambitionen

Es ist gar nicht so leicht zu entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Paläste, Kathedralen und Badebuchten warten darauf, von den Gästen erobert zu werden. Nahe Danilovgrad befindet sich eines der bedeutendsten Klöster der serbisch-orthodoxen Kirche. Es ist in den Felsen gebaut und im Kloster befinden sich die sterblichen Überreste des Heiligen Vasilj. Ein Besuch der Hauptstadt Podgorica lohnt sich genauso wie die Fahrt zum Skutarisee, dem größten See der Balkanhalbinsel. Zu empfehlen ist eine Schifffahrt, bei der das Alcatraz von Montenegro, eine alte Gefängnisinsel, besucht wird.

Malerische Buchten und romantische Sonnenuntergänge

Überaus sehenswert ist die Bucht von Kotor. Die Hafenstadt Kotor ist berühmt für ihre Altstadt und ihre eindrucksvolle vier Kilometer lange Stadtmauer, die vom 9. bis ins 19. Jahrhundert gebaut und verstärkt wurde. Kotor ist eine Stadt mit einem Labyrinth aus engen Gassen und beeindruckenden Baudenkmälern, die stumme Zeugen der ehemaligen Illyrer, Römer, Habsburger und Venetier sind, die die Stadt beherrschten. Die Bucht von Kotor wird von schroffen Felsen umgeben und erinnert an einen skandinavischen Fjord. Unbedingt ansehen sollte man sich den Uhrturm von Kotor aus dem Jahr 1602.

In Budva treffen Tradition und Moderne aufeinander

Das Städtchen Budva ist über 2500 Jahr alt und vereint die zwei Seiten Montenegros. Die Tradition und Geschichte und das pulsierende Leben, denn stumm sind die Montenegriner nicht. Das Leben spielt sich auf der Straße ab und die sprichwörtliche Gastfreundlich wird an allen Ecken erlebt. Budva ist ein Treffpunkt von Touristen aus der ganzen Welt. Die Altstadt lockt mit schicken Boutiquen, eleganten Restaurants, trendigen Bars und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie die Zitadelle, die antike Nekropole, die Kirche des Heiligen Johannes dem Täufer oder das archäologische Museum.

Klima Montenegro - Beste Reisezeit Montenegro

Das Klima Montenegros ist ein mild und mediterran. Der Sommer ist trocken und warm. Der Winter in Montenegro ist mild. Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub in Montenegro ist der Zeitraum von Mai bis Oktober. Der Frühling und Herbst eignen sich generell gut, um sich in Ruhe die Sehenswürdigkeiten Montenegros anzusehen. Die Skisaison geht von Dezember bis März.

Sehenswürdigkeiten Montenegro

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Montenegros gehören die Altstadt sowei die Bucht von Kotor, die Nationalparks Lovcen und Biogradska Gora, die Ferieninsel Sveti Stefan, das Felsenkloster Ostrog sowie die Tara-Schlucht im Durmitor Nationalpark.