Florenz - Wiege der Renaissance


Florenz ist eine Stadt in Mittelitalien und Hauptstadt der Toskana sowie der Provinz Florenz. Sie ist eine der bedeutendsten Kulturmetropolen Europas und beherbergt zahlreiche Bauwerke, Museen und Gemäldegalerien von Weltruhm. Zudem war sie Heimat bzw. Wirkungsstätte zahlreicher Künstler, Philosophen und Wissenschaftler, wie z. B. Leonardo da Vinci, Michelangelo, Sandro Botticelli und Galileo Galilei. Die toskanische Metropole am Arno ist ein Gesamtkunstwerk und außerdem berühmt für guten Wein und schöne Lebensart.

Reisetipps Florenz: Unbedingt einen Zwischenstopp im Mercato Centrale, den historischen Markthallen von Florenz, einplanen. Hier werden täglich außer sonntags bis 14 Uhr Käse- und Wurstwaren, frisches Fleisch und Fisch, Obst und Gemüse angeboten. Viele Florentiner kaufen hier ihre Lebensmittel für den täglichen Bedarf und im Erdgeschoss befinden sich zusätzlich ein paar Cafes und Bistros an denen man für wenig Geld leckere kleine Mittagsgerichte kaufen kann. Ihr werdet es nicht bereuen.

Perfekt für Schöngeister, Ästheten und Kunstliebhabern.

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Hotel del Corso

Das Hotel in Florenz empfängt dich in einem Palazzo aus dem 16. Jahrhundert und hat nur 12 Zimmer. Zentral gelegen gibt es Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Geschichte zum Anfassen.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Hotel Principe

Dieses schöne Boutique Hotel befindet sich am Fluß Arno mitten im Zentrum von Florenz. Dieses Hotel hat Charme und legt Wert auf Liebe zum Detail.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Grand Hotel Minerva

Dieses elegante First Class Hotel liegt direkt im historischen Zentrum von Florenz und alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten können bequem zu Fuß erreicht werden.

z.B. 3 Nächte im DZ mit Frühstück und Flug | ab 580 € p.P.

Unicorno

Wunderschönes kleines Hotel im Zentrum von Florenz.

z.B. 3 Nächte im DZ mit Frühstück und Flug | ab 357 € p.P.

Städtereise Florenz – Sehenswürdigkeiten Florenz - Reisetipps Florenz

Städtereise Florenz – Sehenswürdigkeiten Florenz

Die toskanische Metropole am Arno ist ein Gesamtkunstwerk und außerdem berühmt für guten Wein und schöne Lebensart.

Einen Besuch in Florenz beginnt man am besten auf dem Piazzale Michelangelo. Er liegt auf einem Hügel über dem Arno und bietet einen der schönsten Blicke auf die florentiner Altstadt. Eindrucksvoll erhebt sich die riesige Kuppel des Doms Santa Maria del Fiore über den Dächern von Florenz. Die romanisch-gotische Kathedrale wurde vom 12. bis 14. Jahrhundert gebaut und ist die viertgrößte Kirche in Europa. Markant ist auch der schlanke Turm des Palazzo Vecchio an der Piazza della Signoria, dem wohl berühmtesten Platz Italiens. Von hier aus regierten die Medici. Vor dem Palazzo Vecchio kann man eine Kopie von Michelangelos David bewundern. Das Original befindet sich seit 1873 in der Accademia. Große Kunst findet man auch in den Uffizien. Ursprünglich als Verwaltungsgebäude errichtet, beherbergen sie heute eine der wichtigsten Kunstsammlungen der Welt.

Wer lieber shoppt, findet leckere italienische Spezialitäten im Mercato Centrale, den historischen Markthallen von Florenz. Schmuckliebhaber sollten die kleinen Schmuckläden auf der uralten Ladenbrücke Ponte Vecchio ansteuern. Wer gern malt, wird Mühe haben, bei Zecchi nicht in Kaufrausch zu geraten.

Sehenswürdigkeiten Florenz - Reisetipps Florenz

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Florenz gehören der Giardino dell’Orticoltura, Michelangelos David, Galileos Mittelfinger, die Kathedrale von Florenz und die älteste Brücke in Florenz - die Ponte Vecchio. 

Giardino dell’Orticoltura

Im Giardino dell’Orticoltura jenseits der Piazza della Libertà befindet sich ein großes Gewächshaus und auch ein Schmetterlingsgarten. Der eindrucksvolle Stahl- und Glaspavillon im Giardino dell'Orticoltura wurde 1879 von Giacomo Roster für die Toskanische Gartenbau-Gesellschaft erbaut. Das Grundstück rund um den Pavillon bietet die perfekte Rückzugsmöglichkeit und ist ein erholsamer Ausgleich zum Trubel in der Stadt.

Michelangelos David

Michelangelos David ist wohl die berühmteste Skulptur der Welt. Eine Kopie des David kann man vor dem Palazzo Vecchio bewundern. Dies ist auch der historische Aufstellungsort des David. Um das einzigartige Kunstwerk vor Witterung und Vandalismus zu schützen wurde es schon 1873 in die Accademia di Belle Arti gebracht. Hier sehen sich den David 1,2 Mio Menschen im Jahr an. Lange Wartezeiten an den Kassen sind vorprogrammiert und wir empfehlen allen Hobbybildhauern die Karten vorher online zu reservieren und allen anderen sich die Kopie anzusehen. 

Galileos Mittelfinger

Auf dem Piazza dei Giudici, nicht weit von der Uffizi Galerie entfernt, steht der Palazzo Castellani. Dieses Gebäude aus dem 11. Jahrhundert bekam seinen Namen von seinen letzten privaten Besitzern, der Castellani Familie. In ihm ist seit 1930 das Museo Galileo zu Hause. Ausgestellt werden hier wichtige Sammlungen von wissenschaftlichen Instrumenten, die ab dem 13. Jahrhundert genutzt wurden. Ein besonders ungewöhnlicher Gegenstand in der Sammlung ist jedoch Galileos Mittelfinger. Er wurde von Anton Francesco Gori am 12. März 1737, 95 Jahre nach Galileos Tod, abgetrennt. Für etwa 200 Jahre wurde der Finger herum gereicht bis er schließlich in dem Museum endete. Dass es ausgerechnet der Mittelfinger ist, der da als Andenken abgetrennt wurde, lässt an die berühmt-berüchtigte Geste des Stinkefingers denken. Mit dem schon in der Antike bekannten phallischen Symbol, durch Johnny Cash oder Stefan Effenberg in der Gegenwart publikumswirksam zitiert, könnte Galilei durchaus seinen Satz unterstrichen haben: Und sie bewegt sich doch.

Der beste Reisetipp Florenz ist die Stadt selbst. Also lasst euch auch einfach mal treiben und genießt in einem Straßencafe die einzigartige Stimmung in diesem Gesamtkunstwerk.