Bescheiden und Freundlich


Burma, Birma, Myanmar – 3 verschiedene Namen für ein Land. Myanmar, das Land der goldenen Pagoden, hat seine Pforten zaghaft dem Tourismus geöffnet und präsentiert sich atemberaubend und geheimnisvoll. Knapp 90 % der Einwohner Myanmars sind Anhänger des Theravada-Buddhismus. Es ist also kein Wunder, dass sich über das ganze Land eine Vielzahl von beeindruckender Zeugnisse des Buddhismus befinden. Besonders herausragend ist der goldene Fels mit seiner Pagode, der scheinbar frei in der Luft hängt (und der Legende nach nur von einem Haar Buddhas im Gleichgewicht gehalten wird) oder die Stadt Bagan, in der sich über 3000 Tempel und Pagoden befinden. Ebenfalls ein beliebtes Reiseziel ist Mandalay. Das liegt wohl auch an der vor den Toren liegenden U-Bein Bridge, der wahrscheinlich längsten Teakholzbrücke der Welt. Die ideale Reisezeit für eine Reise nach Myanmar ist von Oktober bis Februar. Auf einer Myanmar Reise erlebt ihr eines der unverfälschten Länder Asiens, das alles zu bieten hat, was zu einer unvergesslichen Reise dazugehört. Tolle Landschaften, wunderschöne Strände, beeindruckende Tempel, eine interessante Kultur sowie eine unglaubliche Gastfreundschaft.

Reisetipps Myanmar: Probiert das burmesische Nationalgericht Mohinga. Die aus Reisnudeln, Zitronengras, Ingwer, Fischsauce und Knoblauch bestehende Fischsuppe wird vorrangig zum Frühstück gegessen. Da Myanmar ein buddhistisches Land ist, solltet ihr eure Schultern und Knie bedecken bevor ihr Orte wie Pagoden, Tempel, Klöster oder Kirchen besucht. Kurze Hosen, Röcke und Blusen sind an diesen Orten tabu. Berührt bitte auch keine Kinder am Kopf, denn der Kopf gilt allgemein als heilig in Myanmar.

Eine Reise nach Myanmar ist perfekt für Entdecker, Buddhisten und alle die gerne in Länder fahren die erst in ein paar Jahren vom Massentourismus heimgesucht werden.

Annelie's Reisetipps

Myanmar hautnah

Erlebt hier wundervolle Pagoden, traumhafte Landschaften und faszinierende Sehenswürdigkeiten

z.B. 22-tägige Erlebnisreise Myanmar inkl. Flug, Verpflegung und Programm | ab 3.695 € p.P.

Privatreise Myanmar

Entdecke und erlebe während dieser Privatreise alle Höhepunkte Myanmars. Das koloniale Yangon, die alte Königsstadt Mandalay, die Pagodenfelder in Bagan und den malerischen Inle-See.

z.B. 12–tägige Rundreise Myanmar inkl. Inlandsflüge, Transfer und Programm | ab 2.395 € p.P.

Rundreise Myanmar - Reisetipps Myanmar - Sehenswürdigkeiten Myanmar

Myanmar, das ehemalige Burma, ist ein Land in Südostasien und zählt auch heute noch zu den ursprünglichsten und authentischsten Destinationen Asiens. Neben zahlreichen Pagoden, Tempelanlagen und Stupas warten hier auch traumhafte, pudrig weiße Badestrände, eine intakte Unterwasserwelt, exotische Kulturen und Sehenswürdigkeiten in unberührter Naturkulisse. Myanmar ist aber mit den einsamen Stränden und Inseln auch ein Traumziel für entspannte Badeurlaube. Ob am Ngapali Beach oder auf einer der vorgelagerten Inseln im Golf von Bengalen, hier kann man entspannt die Hektik des Alltags vergessen.

Wissenswertes für Touristen - Reisetipps Myanmar

Myanmar ist eines der mystischsten und faszinierendsten Länder der Welt. Ein Land von bezaubernder Schönheit, das sich glücklicherweise langsam der Welt öffnet. Leider sind Straßensperren der Polizei, des Militärs und anderer Behörden auf den Überlandstraßen noch an der Tagesordnung. Alle Hotels und Gästehäuser müssen der Polizei die Passdaten ihrer Übernachtungsgäste zur Verfügung stellen. Ihr seid deshalb verpflichtet, euren Reisepass ständig bei euch zu führen. Auf den Straßen Myanmars fährt man, wie in Deutschland, auf der rechten Seite. Das Lenkrad der Autos befindet sich allerdings, wie auch in Großbritannien, auf der rechten Seite des Autos. Deutsche und internationale Führerscheine werden in Myanmar übrigens nicht anerkannt.

Myanmar Klima - Beste Reisezeit Myanmar

In Myanmar herrscht ein tropisches Klima, welches vom Monsun bestimmt wird, und der das Jahr grob in drei Jahreszeiten einteilt. Von Oktober bis Februar spricht man in Myanmar von der kühlen, trockenen Saison. Diese Monate zählen zur beliebtesten Reisezeit, da es nicht zu heiß ist und sich die Temperaturen um die 25° Celsius bewegen. Bis etwa Mitte Mai zieht die heiße Jahreszeit ins Land und bringt Temperaturen bis 40° Celsius und oft noch mehr. Juni bis September ist Regenzeit in Myanmar, und das Land wird beinahe täglich von kurzen aber heftigen, tropischen Regenschauern heimgesucht. Die Temperaturen betragen zwar auch um die 30° Celsius, doch ist diese Jahreszeit selten für einen Badeaufenthalt oder eine Rundreise geeignet. Auch wenn während der Regenzeit die Natur Myanmars besonders üppig ist, so muss man doch mit überschwemmten Straßen und einigen Beeinträchtigungen rechnen.

Sprache Myanmar

Die Landessprache Myanmars ist Birmanisch. Die gängigste Fremdsprache ist Englisch. 

Myanmar Währung 

Die Währung in Myanmar ist der Kyat. Es sind ausschließlich Scheine im Umlauf. In der  Tourismusbranche akzeptiert man zwar immer mehr auch Kreditkarten, wir empfehlen aber ausreichend Bargeld (Kyat) dabei zu haben, denn in den ändlichen Gegenden ist Bargeld unerlässlich.

Kleidung und Ausrüstung Myanmar

Wir empfehlen helle und luftige Sommerkleidung für den Tag und für die Nächte solltet ihr ruhig auch eine Jacke oder einen Pullover dabei haben, denn in den höher gelegenen Regionen kann es nachts  sehr kalt werden. Für die Malaria gefährdeten Gebiete empfehlen wir langärmlige Kleidung.  Für Trekkingtouren solltet ihr festes Schuhwerk mitnehmen und Flip-Flops für den Strandtag oder leichte Wanderungen. Wie bei allen Fernreisen empfehlen wir weiterhin eine gute Sonnencreme, eine Sonnenbrille, eine Kopfbedeckung, eine Kopie des Reisepasses (falls ihr das Original mal verlieren solltet), eine kleine Reiseapotheke und eine kleine Taschenlampe für den möglichen Stromausfall.

Myanmar Impfungen

Bei der Einreise aus Deutschland gibt es keine Pflichtimpfungen für Myanmar. Die folgenden Inpfungen werden jedoch empfohlen, Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Masern, Röteln, Grippe und Pneumokokken. Als Reiseimpfungen werden zusätzlich Hepatitis A und Kinderlähmung, bei Langzeitaufenthalt auch Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis empfohlen. Wie bei allen Fernreisen empfehlen wir eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Myanmar Visum

Für deutsche Touristen besteht eine Visumspflicht. Euer Reisepass muss am Tag der Einreise nach Myanmar noch mindestens sechs Monate gültig sein. Ein Visum gibt es bei der Botschaft von Myanmar in Berlin, Thielallee 19, 14195 Berlin, Tel. 030/ 2061570, info@botschaft-myanmar.de oder www.botschaft-konsulat.com/Deutschland/9433/Myanmar-in-Berlin.

Sehenswürdigkeiten Myanmar 

Sehr beeindruckend ist die Tempelstadt Bagan, die mit mehr als 4.400 pyramiden-ähnlichen Bauwerken verzaubert. Doch auch die alte Hauptstadt Rangun ist absolut sehenswert. Die alte Königsstadt am Fluss hat einen besonderen Charme und unbedingt muss man hier die Shwedagon Pagode gesehen haben. Das traditionelle Leben der einheimischen Bevölkerung lernt man bei einem Besuch auf dem Bogyoke Aung San Markt, oder bei einer Zugfahrt mit dem Circular Train kennen. Auch die zauberhafte Stadt Mandalay sollte man während einer Myanmar-Reise besuchen. Ein absolutes Highlight aber ist garantiert der Inle See, der sich im Landesinneren befindet. Hier taucht man ein in das einfach Leben der Inthas, der Menschen vom See, bestaunt die Einbein-Ruderer, wie sie über den spiegelglatten See schippern und bewundert die schwimmenden Märkte, schwimmenden Gärten, die Pfahlhäuser und die traditionellen Handwerksbetriebe. Am Inle See wird die wahrscheinlich kostbarste Seide der Welt, aus Lotusblumen hergestellt.