Glücksgefühle beim Wandern im Bayrischen Wald


Hören, Sehen, Riechen – im Bayerischen Wald kann man Natur mit allen Sinnen genießen. Auch gibt es für den Wanderer eine Menge Abwechslung. Anspruchsvolle Wege mit mittleren und steilen Steigerungen oder gemütliche Spazierwege laden ein die ursprüngliche Natur zu entdecken. Im Bayerischen Wald liegt auch der 1. Nationalpark Deutschlands. 1970 eröffnet bietet er Urwälder, die von keiner Menschenhand je gezähmt und kultiviert wurden. Einer der berühmtesten und schönsten Urlaubsorte im Bayrischen Wald ist Bodenmais. Eingerahmt in herrliche Wiesen und Wälder und idyllisch gelegen zwischen dem Silberberg und dem großen Alber. Mehr Postkartenidylle geht nicht.

Perfekt für Wandersleut, große und kleine Tierbeobachter, Mountainbiker und Schweinshaxenfans.

Reisetipps Bayerischer Wald: Eine Wanderung zu den Rißlochwasserfällen in der Nähe von Bodenmais. Entspannte und trittsichere 5 Stunden Wanderung belohnen mit einem beeindruckenden Naturschauspiel. Auf 55 Meter Höhen stürzen sich hier die gesammelten Wassermassen aus den Bergflüssen ins Tal. Ein tolles Wanderziel ist auch die Wallfahrtskirche Frauenbrünnl. Von Rinchnach führt ein gut ausgeschilderter Wanderweg zur Kirche. Von der Aussichtsplattform über der Wallfahrtskirche, hat man einen einzigartigen Blick auf die wunderschöne Landschaft.

Annelie's Reisetipps

GutsAlm Halacherg

Wer hat Lust auf die eigenen 4 Wände im Urlaub? Solange diese zu einem Holzchalet gehören, kommt hier ein eindeutiges JAAA!

5 Autominuten von Bodenmais entfernt, findet man die familiengeführte Gutsalm Harlachberg. Unter anderem kann man hier schöne Holzchalets für 2 bis 4 Personen mieten. Die Chalets der GutsAlm sind der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen durch den Bayrischen Wald.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Feriendomicil Sonnenhügel

Das Feriendomicil Sonnenhügel ist mit 3 Schlafzimmern ausgestattet und liegt in Deggendorf, einer Stadt mit vielen kleinen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, die das Tor zum Bayerischen Wald genannt wird. Die Unterkunft befindet sich in einer Südhanglage und bietet einen Balkon, einen Grill, eine schöne Terrasse und kostenfreies WLAN. Das eigene Bad ist mit einer Badewanne ausgestattet. Der Donauradweg verläuft nur 300 m vom Haus entfernt und kann bis nach Regensburg, Passau oder sogar Österreich befahren werden.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Ferienhaus in Rinchnach

Uriges Holzblockhaus mit herrlichem Panoramablick, ruhig oberhalb des kleinen Erholungsortes, im Ortsteil Oberasberg mit 2 Schlafzimmern und Schlafplätzen für 4 Personen. Ideale Lage für alle Natur- und Wanderfreunde direkt am Hauptwanderweg Rinchnach-Zwiesel und am Rundwanderweg Nr. 7 von Bärnzell nach Zwiesel. Rinchnach befindet sich in der Region Donau-Wald inmitten des Naturparks Bayerischer Wald.

Saisonabhängige Angebote direkt beim Anbieter

Wanderulaub Bayerischer Wald - Reisetipps Bayerischer Wald

Wanderurlaub Bayerischer Wald – Traumpfade im Wanderparadies

Die Ferienregion Bayerischer Wald gehört zu den beliebtesten Wanderrevieren in Deutschland. Ein Grund dafür ist sicherlich der dichte Waldbestand, denn die Bäume spenden an heißen Sommertagen wohltuenden Schatten; aufgrund der ausgedehnten Wälder wird der Bayerische Wald zusammen mit dem Böhmerwald auch als „grünes Dach Europas“ bezeichnet. Über den Waldregionen bieten die baumlosen Gipfel von Arber (1.456 m ü. NN), Lusen (1.373 m ü. NN) und Rachel (1.453 m ü. NN) weite Panoramablicke nach Böhmen und bei guter Sicht bis zu den Alpen. Bereits im Mittelalter waren viele Menschen als Pilger, Eroberer, Schmuggler oder Händler zu Fuß im Bayerischen Wald unterwegs. Heute folgen die Wanderer den historischen Wegen; die Touren führen durch dunkelgrüne Wälder, reizvolle Landschaften wie Lallinger und Lamer Winkel oder entlang der Flüsse Regen, Ilz und Ohe. An den Wanderrouten sorgen zertifizierte „Qualitätsgastgeber“ für eine gemütliche Unterkunft und für die Verpflegung mit regionalen Spezialitäten.

Steige, Pfade, Pilgerrouten – Wanderwege im Bayerischen Wald

Ebenso dicht wie die Wälder ist das markierte Wanderwegenetz des Bayerischen Waldes, das Angebot reicht von kurzen Themenwegen bis zu Weitwanderwegen für erlebnisreiche Wanderwochen. Das Hügelland des Vorderen Bayerischen Waldes stellt ein ideales Gelände für Halbtages- und Tagestouren dar, lohnende Routen sind z. B. der Steinbruchsteig bei Lalling (Länge 7 km), der Bayerisch-Österreichische Schmugglerweg (12 km) und der Granit-Erlebnis-Wanderweg zwischen Sonnen und Hauzenberg (20 km).Von der Drei-Flüsse-Stadt Passau aus führen die Goldenen Steige (26-31 km) fächerartig nach Böhmen (Prachatitz, Bergreichenstein, Winterberg); auf diesen alten Handelsrouten wurde früher hauptsächlich das „weiße Gold“ (Salz) transportiert. Für eine Wanderwoche eignen sich besonders gut die längeren Themenwege wie Gunthersteig (88 km), Gläserner Steig (96 km), Baierweg (155 km) und Pandurensteig (173 km). Die Routen verlaufen meist quer zu den Hügelketten von der Donauebene zum Hauptkamm, sodass viele Höhenmeter überwunden werden müssen; unterwegs erhalten die Wanderer jedoch interessante Einblicke in die frühe Rodungs- und Eroberungsgeschichte der Region.

Ein Top Trail für Genießer – der Goldsteig im Bayerischen Wald

Der Goldsteig (Gesamtlänge 660 km) gehört als Top Trail zu den 10 schönsten Weitwanderwegen Deutschlands. Der erste Abschnitt (140 km) verläuft vom Fichtelgebirge zum Oberpfälzer Wald; ab dem Ort Thanstein führt der Wanderweg als Nord- bzw. Südroute durch den gesamten Bayerischen Wald bis Passau. Die leichtere Südvariante (270 km) erreicht am Hirschenstein eine Höhe von 1.095 m ü. NN, während die anspruchsvolle Nordroute (276 km) über den Hauptkamm die höchsten Erhebungen (Arber, Rachel, Lusen, Dreisesselberg) berührt; bei beiden Varianten sollte ein Zeitrahmen von rund zwei Wanderwochen eingeplant werden. Für müde Wanderer gibt es unterwegs immer wieder eine regionale Spezialität zur Stärkung – den Bärwurz.

Reisetipps Bayerischer Wald - Sehenswürdigkeiten Bayerischer Wald

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Bayerischer Wald gehören der Aussichtsturm am Kadernberg, die Burgruine Dießenstein, der Baumwipfelpfad im Nationalparkzentrum Lusen, das Schloss Miltach, der Bayerische Plöckenstein, die Burgruine Kaltenstein, das Schloss Egg sowie das historische Besucherbergwerk Bodenmais.