Usbekistan – ein junger Staat mit uralten Städten


Eine Usbekistan Reise ist unweigerlich eine Reise zur legendären Seidenstraße. Die Seidenstraße ist die wohl bekannteste Handelsroute, die einst das Kaiserreich China mit Europa verband. Auf dem Höhepunkt dieser berühmten Handelsroute entstanden die Oasenstädte Mittelasiens, die heute überwiegend zu Usbekistan gehören. Kaum ein anderes Land hat sich so viel vom eigenen Mythos erhalten wie Usbekistan. Nirgends sonst fühlt man sich zurückversetzt in die Zeit der „Märchen aus 1001 Nacht". Eine Usbekistan Reise ist allerdings mehr als das. Bestaunt den Glanz der russischen Zaren, die Erbschaften der 70-jährigen sowjetischen Herrschaft und die gelebte Handwerkskunst. Bestaunt die herrlichen Landschaften und den Spagat zwischen islamischer Tradition, Sozialismus und der Moderne. In Usbekistan sind Zeugen der Vergangenheit noch heute lebendig. Usbekistan gilt als Inbegriff von orientalischer Schönheit und Mystik. Das Klima Usbekistans zählt zu der gemäßigten Zone. Die Sommer sind meist heiß und wolkenlos, die Winter unbeständig und kalt. Erlebt die pure Magie Usbekistans am besten auf einer Rundreise. 

Reisetipps Usbekistan: Die usbekische Küche zählt mehr als tausend Gerichte. Vom usbekischen Nationalgerichts "Plov" gibt es mehr als 90 Varianten und sollte auf der Reise unbedingt probiert werden. Lebendige Traditionen lassen sich beim Nawruz-Fest, dem orientalischen Neujahrsfest, erleben.

Eine Reise nach Usbekistan ist perfekt für alle die sich gerne jenseits des Massentourismus bewegen und sich für Folklore, Kunst und Kultur interessieren.

Annelie's Reisetipps

Zauber der Seidenstraße

Studienreise durch Usbekistan mit Übernachtung in Mittelklasse-/Komfort-Hotels von Taschkent nach Samarkand.

z.B. 11-tägige Studienreise mit Flug, Transfer, Verpflegung und Programm | ab 1.695 € p.P.

Usbekistan – aktiv unterwegs

Aktivreise durch Usbekistan mit Übernachtung in Mittelklasse- & Komfort-Hotels sowie Jurtenübernachtung und Kameltrekking!

z.B. 16-tägige Rundreise inkl. Flug und Programm | ab 1.795 € p.P.

Privatreise Usbekistan

Diese Privatreise führt entlang der Großen Seidenstraße durch Usbekistan. Mit Muße entdeckt man die architektonischen Kostbarkeiten in Chiwa, Buchara und Samarkand.

z.B. 11-tägige Rundreise mit Inlandsflügen, Transfer, Verpflegung und Programm | ab 1.270 € p.P.

Rundreise Usbekistan - Reisetipps Usbekistan - Sehenswürdigkeiten Usbekistan

Usbekistan - bewegte Geschichte hautnah erleben

Der in Zentralasien gelegene Staat Usbekistan wird geprägt von weitläufigen Wüsten und prächtigen Oasen, in denen die lebendige Geschichte des Landes allgegenwärtig ist. Kaum ein Land dieser Erde ist so weit vom Meer entfernt wie Usbekistan. Da der Binnenstaat ausschließlich an andere Binnenstaaten grenzt, muss man um zum Meer zu gelangen mindestens zwei Staatsgrenzen überqueren. Durch diese etwas abgeschiedene Lage bezieht Usbekistan aber auch seinen Reiz, denn die vorherrschende Wüstenromantik und die Vergangenheit als Zentrum der weltbekannten Handelsroute, die als "Seidenstraße" bekannt ist, machen Usbekistan zu einem interessanten Reiseziel, das so einiges zu bieten hat.

Ein Land zwischen Tradition und Moderne

Taschkent, die islamisch geprägte Hauptstadt Usbekistans, die auch das politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes ist, hat einen besonderen Charme. Einerseits gibt es eine sehr sehenswerte Altstadt, die an die ruhmreichen Zeiten Zentralasiens als Schnittstelle für den Handel zwischen Europa und Fernost erinnert, auf der anderen Seite dominieren Bauten aus Zeiten der Sowjetherrschaft, weswegen Taschkent von Kennern auch als die schönste Plattenbaustadt der Welt bezeichnet wird, deren Besichtigung sich aber definitiv lohnt. Da der Tourismus in Taschkent und Usbekistan allgemein, noch in den Kinderschuhen steckt, sind organisierte Rundreisen, auf denen man die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten des Landes entspannt entdecken kann, sehr attraktiv. Aber auch Reisen auf eigene Faust durch Usbekistan sind möglich, sollten aber gut durchdacht und organisiert sein, da zum Beispiel die Herausforderungen einer Erkundung Usbekistans mit einem Mietwagen eher gewöhnungsbedürftig sind. Man sollte sich bei Reisen ohne Begleitung auch darüber im Klaren sein, dass neben der Landessprache usbekisch auch häufig russisch gesprochen wird, aber deutsch und englisch nur sehr selten gesprochen werden.

Auf den Spuren der legendären Seidenstraße

Den Glanz vergangener Zeiten, als die sogenannte Seidenstraße, die seinerzeit die wichtigste Handelsroute der Welt war, durch das geheimnisvolle Usbekistan führte, kann man am besten in den faszinierenden Oasenstädten Buchara, Chiwa und Samarkand nachempfinden, die auch heute noch die Magie dieser Epoche ausstrahlen. Riesige Basare, prunkvolle Moscheen und lebhafte Karawansereien machen den Besuch dieser Städte zu einem einzigartigen Erlebnis, durch das man tiefe Einblicke in die zentralasiatische Kultur und Geschichte erlangen kann.

Wissenswertes für Touristen - Reisetipps Usbekistan 

Rund neunzig Prozent der Usbeken sind Muslime und trotzdem wird oft und gern Alkohol getrunken. Wenn ein Geistlicher vorübergeht oder der Ruf des Muezzins ertönt, verstecken die Usbeken meist ihre Gläser unter der Tischplatte, denn: „Allah kann nicht durch den Tisch schauen.“ Auf den Fernstraßen Usbekistans steht ca. alle 50 Kilometer ein Verkehrskontrollposten der Polizei. Alle Autos müssen dort anhalten und sich gegebenenfalls kontrollieren lassen. 

Klima Usbekistan

Im größten Teil Usbekistans herrscht ein gemäßigtes Wüstenklima. Die Sommer in Usbekistan sind normalerweise heiß, die Winter dagegen kalt und unbeständig. Das Klima in Unsbekisan ist von niedriger Luftfeuchtigkeit geprägt, was für die meisten mitteleuropäischen Besuchern angenehmer empfunden wird als einen hohe Luftfeuchtigkeit wie zum Beispiel in den tropischen Regionenen. Tagsüber kann das Thermometer im Sommer stark ansteigen, während die Temperaturen in der Nacht stark abfallen.

Usbekistan Reisezeit

Die beste Reisezeit für Usbekistan ist im Frühjahr von Mai bis Ende Juni und im Herbst von September bis November. Das Wetter ist zu diwsen Zeiten sehr mild und im April blüht die Wüste für kurze Zeit. Im Herbst ist dann die Erntezeit, und die Märkte sind meist voll mit frischen Früchten. Den Besuch Usbekistans im Winter können wir nicht empfehlen, denn es ist normalerweise sehr kalt. Der Sommer von Juli bis August ist meist sehr heiß. 

Sprache Usbekistan

Usbekistan ist ein multinationales Land. Die Amtssprache ist Usbekisch. Die wohl gängigste Fremdsprache ist Russisch. Englisch versteht man in den touristischen Gebieten aber auch. Außerhalb der größeren Städte werdet ihr kaum jemanden antreffen der Englisch spricht. 

Währung Usbekistan

Die Währung ist der Usbekische Som (auch Soum) und Tijin. Der größte Schein hat den Wert von 5000 Som. Alle Zahlungen erfolgen also mit großen Bündeln an Scheinen. Es emphielt sich eine große Geldbörse oder ähnliches dabei zu haben. Wechselstellen befinden sich im Flughafen, in Hotels und Banken. Die Mehrheit der Wechselstellen in den Städten akzeptieren Euro sowie US-Dollar. Da der Geldtausch bei einer Bank sehr teuer sein kann, tauschen viele Touristen ihr Geld auf dem Schwarzmarkt. 

Kleidung und Ausrüstung Usbekistan

Wer im Frühjahr oder Sommer in Usbekistan unterwegs ist, benötigt eine lockere Bekleidung aufgrund der Hitze in dieser Zeit. Wer eine Reise in den Wintermonaten nach Usbekistan wagt, sollte sehri warme Kleidung aufgrund der  eisigen Temperaturen dabei haben. Wie bei allen Fernreisen empfehlen wir weiterhin eine gute Sonnencreme, eine Sonnenbrille, eine Kopfbedeckung, eine Kopie des Reisepasses (falls ihr das Original mal verlieren solltet), eine kleine Reiseapotheke und eine kleine Taschenlampe für den möglichen Stromausfall.

Impfungen Usbekistan

Bei der Einreise aus Deutschland gibt es keine Pflichtimpfungen für Usbekistan. Die folgenden Inpfungen werden jedoch empfohlenTetanus, Kinderlähmung, Keuchhusten, Diphtherie sowie Hepatitis A und B. Die medizinische Versorgung Usbekistans ist mit den europäischen Standards nicht zu vergleichen. Falls ihr während des Urlaubs ein Krankenhaus aufsuchen müsst, empfiehlt sich das  „International Medical Clinic“ in Taschkent. Wir empfehlen ein Beratungsgespräch bei einer kompetenten medizinischen Stelle, wie zum Beispiel dem Tropeninstitut. Wie bei allen Fernreisen empfiehlt es sich eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Visum Usbekistan

Die Einreise nach Usbekistan ist nur mit einem gültigen Visum möglich, das vor Reiseantritt durch die Auslandsvertretungen der Republik Usbekistan in Deutschland für einen genau umrissenen Zeitraum und Reisezweck erteilt wird. Nähere Informationen findet ihr hier: www.uzbekistan.de/de/konsularabteilung/vsa/visa-deutsche-staatsangehoerige

Sehenswürdigkeiten Usbekistan

Nummer eins der Sehenswürdigkeiten Usbekistan ist der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Registan-Hauptplatz. Er ist das bekannteste Symbol Usbekistans und beeindruckt mit einem imposanten Ensemble aus drei kunstvoll verzierten Koranschulen. Das Ensemble ist das absolute Highlight in Samarkand.

Auf der Nummer zwei liegt für uns Ihan Kala, die Altstadt von Chiwa. Die ebensfalls zum Unesco Weltkulturerbe gehörenden Altstadt von Chiwa befindet sich innerhalb der acht Meter hohen und bis zu sechs Meter dicken Stadtmauern und liegt an der Grenze zu Turkmenistan. Sie gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Seidenstraße.

Die Nummer drei ist für uns das Gur-Emir-Mausoleum. Gur Emir bedeutet etwa soviel wie  „Grab des großen Gebieters". Das Mausoleum wird auch die „Grabstätte der Timuriden“ genannt. Es ist die letzte Ruhestätte von Timur selbst, seinen Söhnen Shahruh und Miranshah und seinen Enkeln Muhammed Sultan und Ach Ulugbek. Das Mausoleum desGur-Emirs verbindet Geschichte und unglaubliche Architektur.