Vielfältiges Sardinien


Sardinien – azurblaues Wasser und goldene Sandstrände. Was braucht man mehr, um in aller Ruhe entspannen zu können? Wer in Sardinien Urlaub macht, der steht vor der Qual der Wahl: so viele Strände und kleine Buchten laden hier zum Relaxen ein, dass es nicht leicht ist, sich für einen zu entschieden. Bei einer Küstenlänge von 1848 km ist dies jedoch kein Wunder. Neben Sandstränden finden Badeurlauber hier etliche Kiesstrände, aber auch hohe Klippen und eine tosende Brandung. Der wohl bekannteste Strandabschnitt ist die Costa Smeralda im Nordosten der Insel. Wer lieber etwas für sich ist, der findet auf Sardinien aber genauso gut abgelegene Strandabschnitte, die manchmal noch vollkommen unentdeckt und frei von großen Touristenmassen sind. Ein beliebter Badeort ist die Costa Verde, die ihren Namen der grünen Landschaft und den vielen Büschen und Sträuchern verdankt.

Reisetipps Sardinien: Wer eine kleine Auszeit vom vielen Sonnenbaden nehmen will oder sich sowieso lieber sportlich betätigt, der sollte unbedingt einen Ausflug zum La Maddalena-Archipel machen. Dieser Nationalpark zieht vor allem Tauchfans an, denn dort gibt es eine artenreiche Unterwasserwelt voller exotischer Tiere und Pflanzen zu entdecken. Ein echtes Erlebnis und sehr empfehlenswert ist auch die Fahrt mit dem „Trenino Verde“, der nostalgischen Schmalspurbahn Sardiniens. Zur Tour mit der nostalgischen Schmalspurbah gehören die Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten und einem typisch sardinischen Mittagessen. Buchungen für die Schmalspurbahn könnt ihr im Bahnhof von Arbatax vornehmen. 

Shoppingtipps Sardinien: Schmuckstücke aus roten Korallen kaufen. Laut Mytologie nennt man die roten Korallen vor Sardinien - das Blut der Medusa. Denn als Perseus Medusa enthauptete spritzte wohl ihr Blut ins Meer und versteinerte die Korallen. Diesen Korallen wird auch eine besonderes heilende und magische Wirkung zugeschrieben, die gegen Krankheit und Unglück schützt. Der Abbau der Edelkoralle wird vor Ort streng reguliert und so kann es auch mal passieren, dass produzierte Schmuckstücke für die nächste Saison beiseite gelegt werden müssen. Die schönsten Schmuckstücke findet ihr bei Marogna im Palazzo d`Albis in Alghero. www.marognacoralli.it/marogna/

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Ecolodge Funtanazza

Das Ecolodge Funtanazza ist ein umweltfreundliches Bed & Breakfast in der wunderschönen Costa Verde, im südwestlichen Teil von Sardinien. Den Gästen steht neben einer wunderschönen Veranda eine große, voll ausgestattete Panoramaterrasse zur Verfügung, wo auch das Frühstück serviert wird. Das Hotel verfügt über kostenfreies WLAN und  kostenlose Parkplätze. In der Umgebung bieten sich verschiedene Aktivitäten wie Reiten und Schnorcheln an. Ebenso können in der Pension Fahrräder geliehen werden. 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Hotel Tre Monti

Das schöne Hotel mit mit nur 22 Zimmern befindet sich inmitten einer üppigen, mediterranen Gartenanlage und ist nur ca. 50 m vom Meer entfernt. Das Stadtzentrum, sowie Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind in 700 m zu erreichen. 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Stella Maris

Dieses wunderschönes Hotel mit nur 58 Zimmern am südlichlichen Zipfel Sardiniens besticht durch seine einzigartige Lage am Capo Carbonara.

Umgeben von Pinienwäldern und direkt am Strand.

z.B. 14 Tage im DZ mit Frühstück und Flug | ab 1.711 € p.P.

Hotel Abbaruja

Nur 150 Meter vom schönen weißen Sandstrand entfernt liegt das Hotel Abbaruja inmitten eines wunderschönen Gartens. In der fußläufigen Umgebung gibt es viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Unbezahlbares Plus: Die superfreundlichen Besitzer und ihre Angestellten.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Mon Repos

An der berühmten Costa Smeralda gelegen bietet das Hotel einen unvergesslichen Blick auf das türkisfarbige Meer, das zum Greifen nahe ist. Die zauberhafte Lage direkt in der Fußgängerzone Piazzetta mit zahlreichen guten Restaurants und Bars und die Gartenanlage laden zu abendlichen Spaziergängen in der stillen und duftenden Natur ein. Fahrräder können im Hotel kostenlos geliehen werden.

Saisonabhängige Angebote direkt beim Anbieter

Petra Segreta

In diesem kleinen, romantischen Juwel unter privater Leitung wirst du deine Urlaubstage in absoluter Ruhe, umgeben von der ursprünglichen sardischen Landschaft, verbringen. Kleine restaurierte Gebäude verteilen sich in der hervorragend gepflegten Gartenanlage mit knorrigen Olivenbäumen und groß gewachsenen Büschen von Lavendel und Rosmarin. Hier befindet sich auch ein geräumiger temperierter Außenpool und eine herrliche Aussicht auf die Costa Smeralda. Die 24 Zimmer des privat geführten Kleinods sind im traditionellen Landhausstil mit Liebe zum Detail von Besitzerin Rosella Marchese, einer international tätigen Architektin, möbliert. 

Unsere Empfehlung für Paare, Ruhesuchende und Feinschmecker.

z.B. 14 Tage im DZ mit Frühstück und Flug | ab 1.832 € p.P.

Hotel Nibaru

Die kleine Hotelanlage besteht aus mehreren typisch mediterranen 1-stöckigen Gebäuden mit insgesamt 60 Zimmern. Die Anlage ist rhhig gelegen, an einem der exklusivsten Küstenabschnitte der Costa Smeralda, in der traumhaften Bucht Cala di Volpe und umgeben von üppiger, mediterraner Vegetation. Bis zum Meer sind es etwa 300 m und den öffentliche Sandstrand erreicht man nach ca. 900 m über einen Fußweg durch die Macchia.

Saisonabhängige Angebote direkt beim Anbieter

Punta Falcone Residence

Diese Residenz mit typisch sardischer Architektur bietet elegante Apartments mit Meerblick und kostenfreiem WLAN. Hier wohnt ihr 300 m vom eigenen Strand und 4,5 km vom Zentrum von Santa Teresa Gallura entfernt. Die Apartments im Punta Falcone sind in Erdtönen und mit Holzmöbeln eingerichtet. Sie verfügen über eine voll ausgestattete Küche und einen Flachbild-TV. Ebenso steht ein kostenfreier Swimmingpool mit Sonnenterrasse zur Verfügung. Zu den Aktivitäten in der Umgebung zählen Reiten, Tauchen und Segeln.

Saisonabhängige Angebote direkt beim Anbieter

Strandurlaub Sardinien - Reisetipps Sardinien - Sehenswürdigkeiten Sardinien

Wissenswertes für Touristen - Reisetipps Sardinien

Im Herzen des Mittelmeers - Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Mittelmeerinsel. Sardinien ist ca. 180 Kilometer vom italienischen Festland und von Tunesien entfernt. Die Nachbarinsel Korsika ist nur 12 Kilometer entfernt. Ihre Form erinnert an einen Fußabdruck. Die Hauptstadt der Insel ist Cagliari. Sardiniens Fläche beträgt 24.090 Quadratkilometer, die Einwohnerzahl 1.663.859. In der Regel sprechen die Sarden einen der Dialekte der sardischen Sprache; im öffentlichen Leben dominiert jedoch das Italienische. Hinzu kommt ein katalanischer Dialekt, der seit dem 14. Jahrhundert gesprochen wird, und korsische Varianten, die entlang der Nordküste verbreitet sind. Sardinien liegt 202 Kilometer vom italienischen Festland entfernt.

Geographie und Klima Sardinien

Sardinien wartet mit einem angenehmen, mediterranen Klima auf, das sich ideal für Strandurlaub beziehungsweise Badeurlaub eignet. Der Hauptinsel sind zahlreiche Inseln vorgelagert, zu denen Asinara und La Maddalena zählen. Die sardischen Sommer sind heiß, Frühling und Herbst warm, die Winter mild. Bekannte Küstenabschnitte wie die Costa Smeralda, die Costa Verde, die Costa del Sud oder die Costa Paradiso laden zum Entspannen ein. Der längste Fluss Sardiniens ist der Tirso, der über eine Länge von 150 Kilometern verfügt. Der höchste Berg ist die Punta La Marmora mit einer Höhe von 1.834 Metern. Insbesondere der Süden der Insel verfügt über kostbare Eisen-, Silber- und sogar Goldvorkommen. An sonnigen und klaren Tagen kann man hinüber zum Südzipfel der nur ca. 12 km entfernten französischen Insel Korsika sehen.

Beste Reisezeit Sardinien - Strandurlaub Sardinien

Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Sardinien ist von Mai bis Ende September. Die Hochsaison geht allerdings nur bis August. So kann es vorkommen, dass ihr im September fast ganz allein am Strand liegt, da der Andrang ab Anfang September schalgartig nachlässt. Die Wassertemperatur ist jedoch im September noch immer warm. Nur an den Abenden braucht ihr im September eventuell eine leichte Jacke, da es spürbar kühler wird als in den Monaten der Hauptsaison. Wanderfreunde und Naturliebhaber kommen im März, April sowie im Oktober auf ihre Kosten. Der Frühling und Herbst eignen sich generell gut um sich in Ruhe die Sehenswürdigkeiten Sardiniens anzusehen. 

Flora und Fauna Sardinien

Sardinien ist ein Naturreservat, das mit einer Vielzahl von seltenen Pflanzen und Tieren aufwartet. Seltene Amphibien wie der Sardische Gebirgsmolch, der Sardische Scheibenzüngler und die Wechselkröte treffen auf Reptilien wie die Sardische Breitrandschildkröte, die Maurische Landschildkröte, die Tyrrhenische Mauereidechse, den Mauergecko und die Erzschleiche.

Schönsten Strände Sardiniens - Strandurlaub Sardinien

Zu den schönsten Stränden Sardiniens gehören Cala Goloritze und Cala Luna am Golf Orosei, Costa Rei an der Ostküste der Insel und Capriccioli im Norden Sardiniens. 

Tourismus und Sehenswürdigkeiten Sardinien

Sardinien eignet sich ideal für einen entspannten Strandurlaub beziehungsweise Badeurlaub. Es verwundert daher nicht, dass die Insel jedes Jahr unzählige Touristen anlockt, die die facettenreiche Vielfalt, mit der die Insel aufwartet, am eigenen Leib erleben möchten. Sehenswürdigkeiten wie die roten Felsen von Arbatax, die Grotta di Nettuno und die Grotta su Marmuri treffen auf kulinarische Spezialitäten wie Pecorino, einen Schafskäse, oder den weltberühmten Zitronenlikör Limoncello. Alles Gründe, um Sardinien bei Gelegenheit einmal einen Besuch abzustatten!