Strandurlaub Apulien - Land zwischen den Meeren


Apulien, der Absatz des Stiefels ist eine wunderschöne Region, ein Landstreifen im Meer mit einer großen Auswahl an zauberhaften Küsten für jeden Geschmack: Von den Sandstränden Torre dell'Orso und Porto Cesario zu der Felsküste von Otranto und von Santa Maria di Leuca, wo sich das Ionische und das Adriatische Meer treffen sowie Gallipoli, die "Perle des Salento" und Gargano, der Sporn des italienischen Stiefels, dem die schönen Tremiti-Inseln vorgelagert sind. Die Hauptstadt der Region Apulien ist Bari, das kulturelle Zentrum ist Lecce. Klimatisch hat Apulien sehr heiße Sommer und milde Winter zu bieten.

Reisetipps Apulien: Wer im Mai, Juni oder Oktober fährt, hat Apulien fast für sich allein und Badezeit ist hier bis November! Zu den Top Sehenswürdigkeiten Apuliens gehören die Trulli Häuser. Diese weiß gekalkten Rundbauten mit den zipfelmützartigen Runddächern sind besonders in Alberobello zu sehen. Wunderschön ist die Region Salento mit dem Felsenbogen im Meer und der Grotte der Poesie.

Perfekt für Badenixen, Geschichtsjunkies und Fahrradfahrer (es gibt viele ausgeschilderte Radwege und viele Hotels vermieten Fahrräder)

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Naturalis Bio Resort & Spa

Auf etwa halbem Weg zwischen Otranto und Lecce befindet sich dieses kleine, originelle und sehr atmosphärische Landhotel, das als stilvoll restaurierte Masseria (18. Jh.) historisches Ambiente mit elegant-modernem Komfort vereint.

Hier genießt man Rundum-Erholung für Körper und Seele im Einklang mit einem ökologischen Naturkonzept. Die nur 9 sehr geräumigen Zimmer, alle mit Farbtherapie-Duschen, sind von Obstplantagen und Heilpflanzengärten umgeben. Das Spa-Angebot reicht von einem Meersalz-Pool über einen Gewölbe-Hammam und einen kleinen Indoorpool bis zu Massagen und Anwendungen mit Naturprodukten. Hinzu kommen ein persönlicher Service und ein viel gelobtes Restaurant mit hauseigenen Bioprodukten.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Ferienhaus Residence Polidoro

Die Ferienhäuser der Residence Polidoro sind nur 3 Gehminuten vom Strand entfernt und verfügen über einen schönen Garten mit Gemeinschaftsgrill und kleinem Kinderspielplatz.

Warum buchen? Privatstrand mit kostenlosen Liegen und Sonnenschirm!

 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

L'Isola di Pazze Hotel Resort & Spa

Das Hotel liegt unmittelbar am Strand und Dank der zentralen Lage in Torre San Giovanni ist die Unterbringung ein perfekter Ausgangspunkt, um die Umgebung zu entdecken. Es handelt sich hier um ein schickes, trendiges Hotel - ideal für junge und jung gebliebene Gäste. Der Privatstrand sowie die Sonnenterrasse mit Whirlpool laden zum Relaxen ein.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Tenuta Monacelli - Masseria Giampaolo

Eingebettet in ein 350 Hektar großes Areal mit jahrhundertealten Olivenbäumen liegt das Hotel ca. 15 km von der Barockstadt Lecce entfernt. Bis zum Flughafen Brindisi sind es ca. 30 km und zum teils sandigen, teils felsigen Strand sind es ca. 3 km. Freut euch auf besonderes Ambiente inmitten jahrhundertealter Olivenbäume, eine eigene Olivenölproduktion und eine Küche, die keine Wünsche offen lässt! In den alten Gemäuern der Masseria mit nur 27 Zimmern trifft moderner Komfort auf das ursprüngliche Apulien.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Casa Spiagge Maldive Salento

Das Ferienhaus liegt nur 1 Gehminute vom Strand entfernt und bietet 2 Schlafzimmer, 2 Badezimmer und Balkon.

Warum buchen? Top Bewertung und näher ans Meer geht nicht!

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Annelies Ökotipps

Profis
Fortgeschrittene
Anfänger

Apulien - auf nachhaltiger Überholspur

Karge, aber malerische Landschaften, zerklüftete Küsten vor türkisblauem Wasser – das ist Apulien. Umweltschutz war in der früher eher armen Region kein zentrales Thema. Das änderte sich ab 2005, als der Tourismus zunahm und die neue Regionalregierung Nachhaltigkeit auf ihre Fahnen schrieb. Das führte unter anderem zu vielen umwelt- und klimafreundlichen Unterkünften, sowohl in Form luxuriöser Hotels als auch gemütlicher Bauernhöfe. Vor allem Letztere bieten oft auch regionale Spezialitäten an, die aus dem Bioanbau stammen, beispielsweise handgemachte Nudeln, Olivenöl oder Weine. 
Wer Wert auf umweltbewusstes Reisen legt, kann zudem darauf achten, welche Unterkünfte mit Solarenergie arbeiten. Die beiden Nationalparks Gargano an der Küste und Alta Murgia im Landesinneren ermöglichen ein Kennenlernen der faszinierenden Naturlandschaften Apuliens. Ersterer ist bekannt für seine märchenhaften Pinien- und Buchenwälder, die großartige Wandermöglichkeiten bieten.

Souvenir? Biolebensmittel!

Weine aus biologischen Anbau (Primitivo di Manduria Dunico Masseria Pepe), geschälte und getrocknete Tomaten, das extra native Bio-Olivenöl Cragni und die "marmellata" (Marmelade) aus Zitronen und Orangen. Mit dem Kauf dieser Produkte wird nicht nur die regionale Landwirtschaft unterstützt und dem Gaumen geschmeichelt – sie eignen sich hervorragend als Mitbringsel.

saubere Strände

Die italienische Umweltschutzorganisation hat die apulischen Strände von Ostuni und Melendugno unter die zehn umweltfreundlichsten und saubersten Strände in Italien gewählt. In der Provinz Brindisi wird seit Jahren im August von der Organisation Fare Verde die Veranstaltung "umweltfreundliche Küsten" organisiert. Hier werden Gäste und Einheimische motiviert, Plastikmüll, Dosen und Papier selbst vom Strand zu sammeln. Was können wir noch tun? Unseren Stoffbeutel von zu Hause mitbringen und dem Plastetütenwahn ein Ende bereiten. Manche Dinge sind ganz einfach.

 

Strandurlaub Apulien - Reisetipps Apulien - Sehenswürdigkeiten Apulien

Wissenswertes für Touristen - Reisetipps Apulien

Die Region Apulien im Mittelmeerraum an der Südgrenze Europas bietet für jeden Anspruch ein passendes Reiseziel. Vor allem reizvolle und zu unbeschwerten Badefreuden einladende Traumstrände bilden die Kulisse für großartige Urlaubserlebnisse. Mehrere Strände Apuliens werden jährlich mit der sogenannten "blauen Fahne" als Zeichen und Qualitätsmerkmal für einen ausgezeichneten Wasserzustand prämiert.

Die Strände Apuliens stehen für unterschiedliche Varianten und abwechslungsreiche Auswahl für einen bezaubernden Strandurlaub. Die Küstenlandschaften offerieren ausnahmslos atmosphärische Naturoasen sowie wunderschöne Fels-und Sandstrände.

Anreise Apulien - Strandurlaub Apulien

Mit dem Flugzeug nach Apulien: Die wichtigsten Flughäfen Apuliens sind Bari und Brindisi. An beiden Flughäfen kann man Taxis oder einen Mietwagen bekommen. Alternativ kann man auch über Rom oder Neapel anreisen. 

Mit dem Auto nach Apulien: Aus Süddeutschland kommend fährt man am besten über München und dann auf die Brenner-Autobahn (A22) nach Bozen und Trento. Weiter geht es dann in Richtung Verona und Modena. Dann wechselt ihr auf die die A1 nach Bologna. In Bologna laufen übrigens die Anfahrtsrouten für Urlauber aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz zusammen. Von dort aus wechselt ihr dann auf die Adria-Route nach Rimini. Ab dort an geht es entlang der Adria-Küste bis Bari, um dann ins Landesinnere abzubiegen.

Solltet ihr aus dem Westen Deutschlands anreisen, fahrt ihr am besten über Frankfurt nach Basel und benutzt die St. Gotthard-Autobahn (N2) nach Chiasso. Von Chiasso fahrt ihr dann über Mailand nach Bologna. Den Weg von Bologna führt dann ebenso über Rimini bis Bari. 

Mit dem Zug nach Apulien:

Die Anreise mit der Bahn ist zwar die Umweltfreundliches Anreise nach Apulien allerdings dauert es aus Deutschland so ziemlich einen ganzen Tag bis nach Bari oder Lecce. Der Bahnhof Lecce ist überigens an die wichtigsten Städte Italiens angebunden. Falls man unbedingt mit der Bahn anreisen möchte, empfehlen wir einen Zwischenstop mit einer Übernachtung und einem Aufenthalt in der wunderschönen Stadt Basel. Die Gotthart-Linie führt euch generell über Basel nach Mailand. Von dort geht es in der Regel weiter bis Rom. Von Rom gibt es Direktverbindungen nach Lecce. 

Klima Apulien - Beste Reisezeit Apulien

Klima Apulien - Das Klima Apuliens ist mediterran und warm. Die Sommer in Apulien sind trocken, heiß und meist lang. Apulien hat durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr. Die Winter sind sehr mild und können mitunter ziemlich feucht sein.

Beste Reisezeit Apulien - Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub in Apulien ist von Mai bis September. Wanderfreunde und Naturliebhaber kommen in der Vorsaison von März bis April und in der Nachsaison von Oktober bis Anfang November auf ihre Kosten. Der Frühling und Herbst eignen sich ebenso perfekt um in Ruhe die Sehenswürdigkeiten Apuliens zu besuchen.

Sehenswürdigkeiten Apulien - Reisetipps Apulien

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Apuliens gehören die Burg Castel del Monte, der Koloss von Barletta, die Römische Brücke in Canosa, der Dom Santa Maria Maggiore die Trulli Rundbauten von Alberobello, die Hauptstadt Apuliens - Bari sowie die Barockstadt Lecce auf der Halbinsel Salento. 

Die schönsten Strände Apuliens - Apulinens schöne Naturstrände

GARGANO - Cala Pietra di Fucile

Im Norden Apuliens bei den Tremiti Inseln kann diese einmalige Bucht nur mit Booten erreicht werden. Als Paradies für Taucher und Naturfreunde bietet sie eine besondere Abwechslung für einen Erlebnisurlaub.

GARGANO - Baia delle Zagare

Feine Kieselsteine, weiße Felsen und einzelne Grotten sind hier zu entdecken und bilden eine einladende Kombination aus Natur-und Strandurlaub.

GARGANO - Pugnochiuso

Ein malerischer Sandstrand bei Vieste mit feinsandigen Stränden und besonders glänzenden Bedingungen für Wassersportler. Pugnochiuso und Torre Canne beherbergen betont familienfreundliche Küstengebiete durch ihre hervorragende Sandbeschaffenheit und sanft in das Wasser abfallende Strände.

Die Stadt Alberobello erzeugt durch zahlreiche märchenhaft aussehende Rundbauten spezielle Erlebnisse und idyllische Urlaubsmomente.

SALENTO - Torre Dell’Orso

Der Strand steht für lupenreines Wasser, silberfarbenen Sand und die beiden aus dem Wasser ragenden Zwillingsfelsen ‚Le due sorelle‘ (Die zwei Schwestern). Per Fuß können die unweit liegenden Klippen von "Sant'Andrea" erkundet und dabei ein Blick auf den untersten Abschnitt der Adria geworfen werden.

SALENTO - Alimini

Der salentinische Badeort wird durch einen etwa drei Kilometer langen Abschnitt mit feinem und sehr hellem Sandstrand gekennzeichnet. Weiße und eindrucksvolle Dünen trennen den Strand von Kiefer-und Pinienwäldern mit einer reichhaltig-mediterranen Vegetation.

SALENTO - Santa Maria Di Leuca

Diese Region gilt als die "Malediven von Salento". Heller und feinporiger Sand, überaus klares Wasser, zauberhafte Dünen und Akazienbäume bilden ein traumhaftes Panorama für einen einzigartig-unvergesslichen Aufenthalt.

SALENTO - Porto Cesareo

Der Strand vermittelt durch seinen hellen Sand und das nahezu durchsichtige Wasser ein fast tropisches Badefeeling. Die Küste mit flach abfallenden Einstiegen umfasst einen Abschnitt von etwa 20 Kilometern zwischen einzelnen Dünen, versteckten Buchten und kleinen Klippen.

SALENTO - Gallipoli

Einer der attraktivsten und beliebtesten Strände Apuliens. Entlang der beeindruckenden Sandküste kann die mediterrane Landschaft in ihrer ganzen Schönheit erlebt und bewundert werden. Der Strand mit hellem Sand und türkisfarbenem Wasser verspricht ein paradiesisches Ambiente.