Venedig – Stadt der 1000 Brücken


Selbst wenn man zum ersten Mal in Venedig ist, kommt einem die Stadt merkwürdig vertraut vor. Wahrscheinlich haben die unendlich vielen Fotos und Filme Schuld, denen Venedig als Kulisse diente. Die wasserumspülten Paläste entlang der großen Kanäle sehen so unwirklich glänzend und zugleich so morsch aus, wie in den opulenten Reisekatalogen. Die Piazza San Marco und das Panorama vom Kai vor dem Dogenpalast sieht man in jedem Film der in Venedig gedreht wurde. Weil alles so schön und irgendwie unwirklich scheint, reisen jedes Jahr Millionen von Touristen in die Stadt um deren Geheimnisse zu ergründen.  Wer für Touristenmassen am Markusplatz nicht in Stimmung ist, findet nur wenige Gehminuten entfernt ein ungewöhnlich gemütliches Venedig. Dafür muss man allerdings nach Castello, Dorsoduro oder Cannaregio schlendern. Castello ist einer der originärsten Stadtteile. Hierhin verirren sich nur wenige Touristen, obwohl vom Markusplatz aus eine breite Promenade mit einem wunderschönen Blick über den Lido herführt. Hier verläuft sich die Hektik und man taucht in eine andere Welt. Waren eben noch tausende Touristen um einen herum, findet man stattdessen Einheimische die sich für einen Plausch auf den Bänken treffen und Kinder die in den Fußgängerzonen spielen. Wenn am Abend die Tagestouristen wieder auf ihre Kreuzfahrtschiffe gehen, hat man auch die populären Ecken Venedigs wieder für sich und die Dämmerung ist perfekt für eine romantische Fahrt auf dem Canale Grande.

Reisetipps Venedig: Wir empfehlen Venedig im Frühjahr oder im Hersbt zu besuchen. Während der Hauptsaison ist es in Venedig ziemlich überlaufen. Wer zudem keine Lust auf überteuerten Kaffee und eine Musikgebühr hat, sollte die Ca­fés direkt am Markusplatz meiden. Abseits der Hauptattraktionen gibt es viele nette kleine Restaurants und Ca­fés zu entdecken. Dort könnt ihr die traditionelle italienische und venezianische Küche erleben. Venedig wird von vielen Flughäfen in Deutschland direkt angeflogen. Eine Anreise mit dem Auto ist aufgrund mangelnder Parkplätze nicht zu empfehlen und wie bei vielen schönen Orten lohnt es sich über einen Besuch in der Nebensaison nachzudenken.

Perfekt für Romantiker, Kahnfahrer und Freunde von maroden, schönen Stadtvillen.

Annelie's Reisetipps

Antiche Figure | Zentrum

Das historische Stadthotel in Venedig hat nur 22 Zimmern und befindet sich direkt im Zentrum.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Albergo San Marco | Zentrum

Das Hotel in Venedig befindet sich nur wenige Schritte vom Markusplatz und dem Dogenpalast entfernt. Es verfügt über ein Restaurant, klimatisierte Zimmern und kostenfreies WLAN.

z.B. 4 Tage im Doppelzimmer mit Flug und Frühstück | ab 240 € p.P.

3C B&B | Castello

Das 3C in Venedig verfügt über 3 Zimmer mit kostenfreiem WLAN in allen Bereichen. Hier wohnt man in dem ursprünglichen Stadtteill Castello, nur 100 m von der Wasserbushaltestelle Zaccaria Vaporetto und 300 m vom Markusplatz entfernt. Alle Zimmer verfügen über einen Computer, eine Klimaanlage und einen Flachbild-Sat-TV. Das eigene Bad ist mit einer Dusche, einem Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten ausgestattet.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

At Home a Palazzo | Cannaregio

Das At Home a Palazzo befindet sich im ursprünglichen Stadtteil Cannaregio in Venedig. Jedes der 3 Zimmer verfügt über einen Flachbild-TV und einen Kleiderschrank. WLAN steht kostenfrei zur Verfügung.  Die Rialtobrücke befindet sich einen 10-minütigen Spaziergang vom At Home a Palazzo entfernt. Zum Markusplatz sind es knapp 1000 Meter.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Kurzurlaub Venedig - Reisetipps Venedig - Sehenswürdigkeiten Venedig

O sole mio! Ein romantischer Kurzurlaub in Venedig

Kaum eine andere Stadt bietet so viel romantisches Potenzial für einen Kurzurlaub wie Venedig. Nach einem gemütlichen Frühstück in einem der zahlreichen bezaubernden Cafés laden die verwinkelten Straßen und die Kais zu einer Erkundung der Stadt ein. Dabei darf auch die bekannte Riva degli Schiavoni mit ihrem geschäftigen Treiben nicht fehlen. Einen harmonischen Ausklang des Tages bietet eine Gondelfahrt durch die schmalen und breiten Kanäle der Stadt, am besten am späten Nachmittag oder frühen Abend, sodass von der Gondel aus der Sonnenuntergang betrachtet werden kann. Perfekt abgerundet wird so ein romantischer Kurzurlaub schließlich durch ein Abendessen mit Antipasti, Fischspezialitäten und – natürlich – Kerzenschein.

Reisetipps & Sehenswürdigkeiten Venedig: La Serenissima

Spricht man von Venedig, ist in der Regel das historische Zentrum gemeint. Es verteilt sich auf 118 nah beieinanderliegende Inseln in der Lagune von Venedig und wird von zahlreichen Kanälen durchzogen. Aufgrund der geringen Größe der Stadt sind in Venedig Sehenswürdigkeiten dicht an dicht gereiht. Schon allein die Architektur der Wohnhäuser, gewachsen im Lauf der Jahrhunderte, ist faszinierend. Hinzu kommen etwa 90 Kirchen und Profanbauten wie die Alte Bibliothek, die dem Dogenpalast gegenüberliegt und aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammt. Seine zahlreichen Kanäle überspannt Venedig mit gut 430 Brücken. Eine der ältesten und bekanntesten Brücken ist die Rialtobrücke, die die Stadtteile San Marco und San Polo verbindet. Mindestens genauso bekannt ist die Seufzerbrücke zwischen dem Dogenpalast und dem neuen Gefängnis.

Markusplatz: der Salon Europas

An seinem wohl populärsten Platz vereint Venedigs Sehenswürdigkeiten, die mit ihrer Architektur für eine einzigartige Atmosphäre sorgen. Der als „Salon“ beziehungsweise „schönster Festsaal“ Europas bezeichnete Markusplatz liegt an der südlichen Spitze des Canal Grande, der Hauptwasserstraße der Stadt, und wird im Norden, Süden und Westen von den ehemaligen Verwaltungsgebäuden, den Prokuratien, eingerahmt. Hier steht der im 9. Jahrhundert errichtete Dogenpalast, ein perfektes Beispiel gotischer Architektur mit imposanter Innenausstattung. Dominiert wird der Markusplatz allerdings durch den im Stil der byzantinischen Architektur errichteten Markusdom mit seinen fünf Kuppeln, dessen Innenausstattung durch die beeindruckende Virtuosität und Erzählkunst an Mosaiken imponiert. Die Lücke zwischen den beiden Gebäuden wird durch die Porta della Carte geschlossen. Weitere Sehenswürdigkeiten Venedigs sind der vier Kilometer lange Canal Grande, das Viertel Cannaregio sowie das Peggy Guggenheim Museum.