Huskyschlittenfahrt im Winter


Es gibt kaum ein vergnüglicheres Abenteuer als eine Fahrt mit dem Huskyschlitten durch eine verschneite Winterlandschaft. Es ist einfach unmöglich, sich dabei von der Begeisterung der Hunde nicht anstecken zu lassen.

Perfekt für Hundekenner, Aktivurlauber und Teamplayer.

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Huskyschlittenfahrt durch Lappland

Es gibt ein eigenes Huskygespann für jeden Teilnehmer und dann heißt es Abschied nehmen von der Zivilisation und deren Errungenschaften wie Strom und Inhouse Toiletten. Dafür wird man belohnt mit einem einzigartigen Erlebnis in wunderschöner unberührter Schneelandschaft.

Diese Tour ist für körperlich fitte Einsteiger, die Hunde lieben und einen aktiven Urlaub in der traumhaften Schneelandschafts Lapplands verleben wollen.

Ein unvergesslicher Urlaub!!

z.B. 8 Tage Wintertour bei eigener Anreise | ab 1.553

Sterntouren von familiengeführter Huskyfarm | Schweden

Ausgehend von der kleinen, deutsch geführten Huskyfarm erlebt ihr die beinahe arktisch anmutenden Weiten des schwedischen Hochfjälls. Gemeinsam mit dem von euch selbst geführten Huskygespann „erfahrt“ ihr das teils waldige und oft bergige Gelände. Ihr führt euer Gespann über zugefrorene Seen und Flüsse und entdeckt die schöne Winterlandschaft Schwedens auf eine ganz besondere Art. Die starken und unglaublich freundlichen Huskys werden euch schnell ans Herz wachsen, denn außer für Anspannen, Füttern und Führen „eures“ Gespanns seid ihr natürlich auch für die Schmuseeinheiten zuständig. Abends genießt ihr den Komfort der warmen Hütten und könnt am Himmel Ausschau nach Nordlichtern halten. Hier kommen Husky-Anfänger voll auf ihre Kosten.

z.B. 7 Tage inkl. Unterbringung, Verpflegung, Programm und eigener Anreise | ab 1.590 € p.P.

Husky-Schlittentour

Eisblaue Augen, das Freudengeheul der Hunde, rasantes Tempo, das leise Klirren der Geschirre und knirschender Schnee unter den Kufen – aus dieser Mischung setzt sich das einzigartige Wintervergnügen einer Fahrt mit dem Huskyschlitten zusammen. 

Die Zucht und Verwendung von Schlittenhunden hat eine jahrhundertealte Tradition und diente früher ausschließlich dazu, ihren Besitzern die Arbeit, vor allem die Jagd, zu erleichtern. Inzwischen wurden die zutraulichen Hunde als Begleiter für Sport und Freizeit immer beliebter. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts wuchs die Begeisterung für den Schlittenhundesport und Huskyrennen erfreuten sich in schneesicheren Regionen zunehmender Popularität. Die Zuschauer sind stets fasziniert von der sportlichen Eleganz und der Geschwindigkeit, mit der die hübschen Hunde im Gespann laufen, und bei vielen weckt das den Wunsch, einmal selbst auf einem Hundeschlitten zu fahren. Deswegen gibt es inzwischen in allen Wintersportgebieten die Möglichkeit, bei einem Musher auf seinem Schlitten mitzufahren. Die Angebote reichen von kurzen Fahrten, die auch für Kinder gut geeignet sind, bis hin zu Tagestouren für etwas ambitioniertere Freizeitsportler.

Es gibt kaum ein vergnüglicheres Abenteuer als eine Fahrt mit dem Huskyschlitten durch eine verschneite Winterlandschaft. Es ist einfach unmöglich, sich dabei von der Begeisterung der Hunde nicht anstecken zu lassen.