St. Patrick´s Day – Irlands Nationalfeiertag


Der St. Patrick's Day wird in mehr Ländern gefeiert als jeder andere Feiertag. Am 17. März ist die ganze Welt grün und denkt grün. Aber wenn du an diesem Tag die wahre Partystimmung erleben willst, dann musst du nach Irland kommen. Irland am St. Patrick’s Day kann man mit keinem anderen Ort der Welt vergleichen. Ein Feiertag mitten in der Fastenzeit – was für eine großartige Idee. U2-Frontmann Bono hat das Ganze vor ein paar Jahren bei einer Spezialsendung zum St. Patrick’s Day im britischen Fernsehen so erklärt: „Das Gute an der Fastenzeit ist, wie jeder Ire Ihnen bestätigen wird, dass sie am St. Patrick’s Day aufhört.“ In diesem Sinne – have a great craic!

Annelie's Reisetipps

Clayton Hotel Cardiff Lane

Das freundliche und schöne Cityhotel ist am südlichen Ufer des Liffey gelegen. Im Umkreis von ca. 1 km erwarten dich umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bars und Diskotheken. Einen Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz ist bequem zu Fuß erreichen. Die Transferzeit zum Flughafen von Dublin beträgt ungefähr 30 Minuten

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Hilton Dublin Kilmainham

Nur eine kurze Fahrt vom Stadtzentrum entfernt bietet dieses schöne Hotel einen tollen Blick auf Dublin. Den Intercity-Bahnhof Heuston erreicht man bequem zu Fuß und die malerische Aussicht auf den Phoenix Park gibt es gratis dazu. Die Guinness-Brauerei, der Zoo von Dublin und das Irische Museum für Moderne Kunst erreicht man bequem zu Fuß.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Cassidys Hotel

Das zentral gelegene Cassidys Hotel ist im Boutique-Stil gehalten und erwartet euch mit einer Bar, einem Bistro-Restaurant und einem Fitnessstudio. Es befindet sich am oberen Ende der O'Connell Street und gegenüber dem Gate Theatre.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

St. Patrick's Day in Dublin

Der St. Patrick’s Day wird inzwischen auf der ganzen Welt gefeiert, aber natürlich hat er seinen Ursprung in Irland, da er den Nationalheiligen der grünen Insel, St. Patrick, ehrt. Dementsprechend geht es noch grüner, noch irischer und noch fantasievoller in Irland zu und auch hier ist die Hauptstadt Dublin natürlich der Hotspot für den St. Patrick’s Day am 17. März.

Dublin in Grün am St. Patrick’s Day

In der irischen Hauptstadt wird am 17. März seit 20 Jahren das St. Patrick’s Festival veranstaltet, das es sich zum Ziel gesetzt hat, einen Rahmen für nationale und internationale Feiern zu bieten und den Tag, an dem jeder Ire ist, zu etwas Besonderen zu machen. Durch Dublin zieht am 17. März eine Parade voller leuchtender Farben und fantasievoller Kostüme. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus ganz Irland, sondern auch aus Übersee, unter anderem aus den USA und Australien und bringen damit die ganze Welt nach Dublin. Dazu kommen Jahrmärkte in der Stadt, die mit Fahrgeschäften und Ständen für Unterhaltung sorgen. Sobald die Dunkelheit hereingebrochen ist, werden wichtige Gebäude wie das Dublin Castle, das Trinity College oder die Christ Church in grünes Licht getaucht und sorgen damit für eine großartige Kulisse für die Partys, die die Nacht hindurch weitergehen werden und ihren Höhepunkt wahrscheinlich in Temple Bar haben werden.

Irish Music am St. Patrick’s Day

Zu Irland gehört seine typische Musik, der sich kaum jemand entziehen kann mit den Flöten, Geigen und mitreißenden Rhythmen. So auch am St. Patrick’s Day: Das Festival Céilí sorgt für gute Stimmung, Irish music nonstop und die Gelegenheit, die Schuhe durchzutanzen. Wem das noch nicht reicht, bekommt 2016 mit einem Konzert von Donovan auf seiner „50 Years of Music Tour“ eine irische Institution präsentiert, die die irische Seele am St. Patrick’s Day perfekt spiegelt.