Aktiv auf Lanzarote


Was für eine tolle Insel! Hier spürt man den Wind des Atlantischen Ozeans. Lanzarote eine gute Wahl für einen aktiven Kurzurlaub. Bei milden Temperaturen ist die kanarische Insel perfekt zum Wandern und Rad fahren. Lanzarote zu erleben ist einfach einzigartig. Vor allem landschaftlich ist die kanarische Insel unvergleichlich. 

Reisetipps Lanzarote: Im Februar und März wird die Vegetation im Norden Lanzarotes zu einem wahren Blütenmeer. Durch die Regenfälle im Winter kann die extrem trockene Landschaft dann ihre ganze Schönheit hervorholen. Genießt die traditionelle Inselküche, die aromatischen Weine und treibt Sport oder entspannt einfach nur.

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Villas Kamezi

Die Anlage umfasst 35 wirklich schöne Bungalows und für Güter des täglichen Bedarfs steht euch ein Supermarkt zur Verfügung. Ein schöner Garten und ein Spielplatz gehören ebenso zum Gelände. Die Umgebung kann dank des Fahrradverleihs im Ort perfekt mit dem Rad erkundet werden. Weitere Sportmöglichkeiten sind Golf, Tennis, Segeln, Surfen und vieles mehr.

Jeder Bungalow hat einen Garten mit Naturrasen, Meerwasserpool und Sonnenterrasse.

z.B. 1 Woche im Bungalow mit Selbstverpflegung und Flug | ab 677 € p.P.

IBEROSTAR La Bocayna Village

Die Bungalowanlage im inseltypischen Stil mit 48 Bungalows liegt ruhig, in der Bucht von Las Colorades und ist nur 300 Meter vom Strand entfernt. In der Außenanlage befindet sich ein beheizbarer Süßwasserpool mit Jacuzzi. Liegen, balinesische Betten und Sonnenschirme stehen ebenfalls zur Verfügung.

Es gibt einen Fitnessraum und einen Fahrradverleih.

z.B. 7 Nächte in Bungalow mit Frühstück und Flug | ab 546 € p.P.

Hotel Villa Vik

Die ehemalige Privatvilla verfügt über nur 14 Zimmer und ist ein Erwachsenenhotel. Die Uferpromenade, in nur 200 Meter Entfernung, führt bis zur Landeshauptstadt Arrecife mit vielen guten Restaurants, Geschäften und Sehenswürdigkeiten. 

Das Hotel stellt nach Verfügbarkeit Tourenräder zur Verfügung

z.B. 1 Woche im DZ mit HP und Flug | ab 910 € p.P.

Bungalows Coloradamar

Der moderne Komplex liegt inmitten einer gepflegten Gartenanlage und verfügt über insgesamt 32 schöne Bungalows. Der Strand, die Strandpromenade und Einkaufsmöglichkeiten sind nur wenige Gehminuten entfernt. 

Sportlich werden einem hier Tennisplätze, Mountainbikes und Rennräder geboten. Der Wanderweg Monumento Natural Los Ajaches liegt in circa  1 km Entfernung.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

The Las Gaviotas

Diese hübschen weiß-grünen Bungalows stehen für ungezwungene Urlaubsatmosphäre abseits von Trubel und Hektik. Die Häuschen gruppieren sich um mehrere Poolbereiche und zum Strand sind es keine 200 Meter.

Fahrradverleih im Hotel

z.B. 1 Woche im Bungalow mit Selbstverpflegung und Flug | ab 580 € p.P.

Caserio de Mozaga

Das schöne Hotel liegt im Zentrum der Insel, ländlich und sehr ruhig in Mozaga. Das unter Denkmalschutz stehende, familiär geführte Haus aus dem späten 18. Jahrhundert wurde 1998 renoviert und ist seit 200 Jahren im Familienbesitz. Architektonische Elemente, alte Möbel und Gemälde wurden aber erhalten und geben dem Haus ein ganz besonderen Flair. Ideal für Ausflüge über die Insel mit dem Mietwagen.

z.B. 1 Woche im DZ mit Frühstück und Flug | ab 475 € p.P.

Kurzurlaub Lanzarote - Reisetipps Lanzarote

Lanzarote – das Bioreservat als Winterreiseziel

Lanzarote ist die östlichste der sieben kanarischen Inseln. Maximal vier Flugstunden entfernt von Deutschland ist die eigenwillige Vulkaninsel ein lohnendes Reiseziel, um dem deutschen Winter den Rücken zu kehren. Ganzjährig ist dort mit einer Durchschnittstemperatur von 22 bis 25°C zu rechnen. Die Wassertemperaturen betragen ca. 20°C. Reisende, die einen längeren Urlaub auf Lanzarote verbringen oder einen kürzeren Aufenthalt im Winter planen, kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Ein Kurztrip Lanzarote bietet sich gerade in Verbindung mit den Feiertagen an Weihnachten oder zum Jahreswechsel an. Aber auch ein verlängertes Wochenende wird in Lanzarote zum Erlebnis. Die Insel ist mit 850 Quadratkilometern nicht sehr groß, hat aber einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Von Norden nach Süden erstreckt sich die Insel auf einer Länge von 58 Kilometern. Von Osten nach Westen sind es Luftlinie nur 34 Kilometer. Die UNESCO erklärte die Insel Lanzarote 1993 zum Biosphärenreservat. Die Haupttouristenzentren sind „Puerto del Carmen“, „Costa Teguise“ oder „Playa Blanca“. Dort finden Reisende Unterkünfte aller Kategorien und Preisklassen. Gäste, die einen Kurztrip Lanzarote planen, können direkt vor Ort oder bereits am Flughafen ein Mietauto nehmen, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Lanzarote – Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten

Lanzarote verzaubert den Reisenden mit über 350 Vulkankegeln, schwarzen Lavastränden und seiner bizarren und faszinierenden Mondlandschaft. Der Künstler Cesar Manrique, der auf Lanzarote geboren wurde und auch dort gestorben ist, prägt das Eiland wie kein anderer. Zahlreiche Aussichtspunkte hat er gestaltet. Im Norden schauen die Besucher vom „Mirador del Rio“ auf drei kleinere Inseln. Die Höhlen „Cuevas de los Verdes“ und „Jameos del Aqua“ und der Kaktuskarten wurden von dem vielseitigen Künstler kreativ gestaltet. Bei angenehmen Temperaturen können die Besucher Lanzarotes den smaragdgrünen See bei „El Golfo“ oder den Nationalpark im „Timanfaya-Gebirge“ mit seinen unzähligen Vulkankegeln besichtigen. Im Inselinneren geht es sehr beschaulich zu. Überall werden Trauben im Trockenfeldanbau kultiviert und zum inseleigenen Wein ausgebaut. Das Dorf „Yaiza“ trägt das Prädikat, das schönste Dorf der Kanarischen Inseln zu sein. Wer einen längeren Urlaub oder einen Kurztrip Lanzarote im Winter bucht, befindet sich auf der Sonnenseite des Lebens.