Auf Arminius Spuren beim Kurzurlaub im Teutoburger Wald


Der Teutoburger Wald, umgangssprachlich Teuto genannt, erstreckt sich auf rund 105 km Länge. Er zieht sich im Norden von Hörstel (Niedersachsen) bis Horn-Bad-Meinberg (Nordrhein-Westphalen) im Südosten. Es gibt unzählige gut ausgeschilderte Wanderwege und on top das unbezahlbare Gefühl, durch den Wald zu laufen, in dem die Römer 9 n. Chr. von den Germanen ordentlich was auf die Mütze bekommen haben. Arminius, Varus, Hermann – berühmte Namen, die an die Schlacht im Teutoburger Wald um 9 n. Chr. erinnern. Arminius ist es zu verdanken, dass es den Römern nicht gelang, Germanien zu erobern. Mit sechs Heilbädern, einem heilklimatischen Kurort, vier Kneippkurorten sowie zehn Luftkur- und vier Erholungsorten ist die Region des Teutoburger Waldes heute vor vor allem als Deutschlands Heilgarten bekannt. 

Reisetipps Teutoburger Wald: Eindrucksvoll und imposant ist das Herrmannsdenkmal bei Detmold Hiddesen sowie die Felsen der Dörenther Klippen. Einen Besuch wert ist auch der Weser-Skywalk, der Kurpark Bad Holzhausen, die Stadt Porta Westfalica, die Externsteine, die Sparrenburg, die Falkenburg sowie das LWL-Freilichtmuseum Detmold.

Perfekt für Mystiker, Wanderer und Naturfreunde

Annelie's Reisetipps

Annelie empfiehlt

Landhaus Mergenthaler | Detmold

Das Landhaus Mergenthaler in Berlebeck bei Detmold liegt ganz in der Nähe der berühmten Extern Steine und auch das Hermann Denkmal ist nur 2,5 km entfernt.

Liebevoll eingerichtete Zimmer, leckeres Frühstück und idyllische Ruhe - der perfekte Ausgangspunkt für die Erkundung des Teutoburger Waldes.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Hotel Arminius

Zu dem historischen Hotel in der Altstadt von Bad Salzuflen, gehören sechs historische Fachwerkhäuser aus dem 16. Jahrhundert. Diese wurden liebevoll restauriert und zusammen mit zwei neuen Gebäuden zu einem außergewöhnlichen und einzigartigen Hotel verbunden. Es gibt einen kostenfreien Wellnessbereich, Zimmer mit einer Küchenzeile, einem Restaurant mit hellem Wintergarten, 3 Terrassen und eine Bar. Alle Zimmer und Suiten im Hotel Arminius bieten Aussicht auf die mittelalterlichen Gebäude, Straßen und Plätze.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Wyndham Garden Gummersbach

Das Wyndham Garden Gummersbach liegt inmitten der grünen Mittelgebirgslandschaft des Oberbergischen Landes und ist nur 45 Minuten von Köln entfernt.  Für Freizeit, Erholung und Sport ist dieses Hotel wie geschaffen. Genieße den selten gewordenen Mix aus Romantik, Privatsphäre und modernem Komfort in der Vielfalt der historischen Räumlichkeiten. Das Hotel bietet 97 Komfortzimmer, 12 individuelle Tagungs- und Banketträume für 4 bis 350 Personen, sowie in verschiedenen Stil-Epochen ausgestattete Restaurantbereiche und eine herrliche Sonnenterrasse. Überall wirst du persönliche Atmosphäre und individuellen Service finden. Hunde sind in der Komfortkategorie erlaubt.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Steigenberger Hotel Remarque

Das Steigenberger Hotel Remarque liegt im Zentrum von Osnabrück, direkt gegenüber der historischen und malerischen Altstadt. In 5 Gehminuten gelangt man zum Markt, neben dem sich der imposante Dom (ca. 650 m) sowie zahlreiche Boutiquen, Museen und Cafés befinden. Der Bahnhof ist rund 2 km entfernt. Im mehrfach ausgezeichneten Gourmetrestaurant Vila Real werden kulinarische Gaumenfreuden der mediterranen Küche im freundlichen und stilvoll gestalteten Wintergarten serviert. Die grüne Umgebung eignet sich außerdem ideal zum Radfahren oder Wandern, wobei man am Wegesrand geschichtsträchtige Schlösser, Wasserburgen, Klöster und rustikale Bauerncafés entdecken kann.

Reisetipp: Ein Highlight der Region sind die Ausgrabungen zur legendären Varusschlacht in Kalkriese. 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Sehenswürdigkeiten im Teutoburger Wald

Der Teutoburger Wald bietet eine Vielzahl attraktiver Reiseziele

Die Hügel und Berge des Teutoburger Waldes durchziehen hunderte Kilometer Wanderwege. Zu den Sehenswürdigkeiten Teutoburger Wald zählen unter anderem die Ravensburg bei Borgholzhausen, der über 300 Meter hohe Dörenberg sowie die Dörenther Klippen. Der Teutoburger Wald erstreckt sich von Paderborn in einer Länger von knapp über 100 Kilometern über Bielefeld bis Osnabrück. Die höchste Erhebung ist der 468 Meter hohe Preußische Velmerstot. Im Teutoburger Wald gibt es eine Vielzahl attraktiver Reiseziele. Ein Touristenmagnet sind die Dörenther Klippen zwischen Tecklenburg und Ibbenbüren. Die Felsformation, um die sich viele Sagen ranken, ist rund vier Kilometer lang und bis zu 159 Meter hoch.

Renaissancebauten prägen das Stadtbild von Lemgo

Zu den Sehenswürdigkeiten Teutoburger Wald zählt auch das Kneippheilbad Bad Iburg. Das bischöfliche Schloss und das Benediktinerkloster gehen auf Bischof Benno II. zurück. Der schönste Raum im Schloss ist der sogenannte Rittersaal. Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, sollte auf jeden Fall dem Archäologischen Freilichtmuseum von Oerlinghausen einen Besuch abstatten. Hier sind Rekonstruktionen von Häusern zu sehen, in denen Menschen von 10.000 vor Christus bis 1.000 nach Christus lebten. Das pittoreske Stadtbild von Lemgo wird zum großen Teil von Bauten aus der Zeit der Renaissance geprägt. Eine große Touristenattraktion ist der Markt, der von wunderschönen Giebelhäusern umgeben ist. Die Fassade des Rathauses schmücken die Abbildungen von zehn Philosophen, Ärzten und Naturforschern. Aus der Zeit der Renaissance stammt auch das sogenannte Hexenbürgermeisterhaus, in dem heute das Heimatmuseum untergebracht ist.

Das Hermannsdenkmal zählt zu den Touristenmagneten des Teutoburger Waldes

Rund 13 Kilometer im Nordosten von Lemgo erhebt sich die Burg Sternberg, in der alte Musikinstrumente ausgestellt sind. Außerdem finden hier wechselnde Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerte statt. Zu den Sehenswürdigkeiten im Teutoburger Wald zählt auch die alte Garnisons- und Residenzstadt Detmold. Das historische Zentrum zieren Fachwerkhäuser, die im 16. und 17. Jahrhundert gebaut wurden. Das Zentrum der pittoresken Altstadt bildet das Rathaus, das aus der Zeit des Klassizismus stammt und 1830 errichtet wurde. Zu den Touristenmagneten der Stadt zählt das Renaissanceschloss, das zwischen 1548 und 1557 entstand. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten Detmolds zählen das Lippische Landesmuseum, das Westfälische Freilichtmuseum, der Vogelpark und die Adlerwarte. Zum Pflichtprogramm einer Reise durch den Teutoburger Wald zählt selbstverständlich ein Abstecher zum Hermannsdenkmal, das acht Kilometer im Südwesten von Detmold aufgestellt wurde und an die Schlacht im Teutoburger Wald im Jahre 9 nach Christus erinnert.