Durchatmen auf Borkum


Borkum ist die westlichste und mit knapp 31 Quadratkilometern die größte der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln. Früher lebte man hier vom Walfang und von den Schiffen, die vor der Insel kenterten – denn wer die angeschwemmte Fracht fand, der konnte sie behalten. Den „Friedhof der Schiffe“ nannte man das Borkumriff. Die Insel galt während der Hansezeit auch als Fluchtort für Piraten und von dem bekannten Seeräuber Klaus Störtebeker heißt es, er habe südlich der Insel einen Schatz vergraben. Heute lebt man auf Borkum vorwiegend vom Tourismus. Gut zwei Stunden dauert die Überfahrt mit der Fähre von Emden nach Borkum. Das hat durchaus Vorteile: Auf der Fahrt können sich Besucher langsam auf ihren Inselaufenthalt und das Klima dort einstimmen. Neben Helgoland kann Borkum als einzige deutsche Insel mit Hochseeklima punkten. Die pollenarme, jodhaltige Luft ist ideal zum Durchatmen. Mit durchschnittlich 2.000 Sonnenstunden im Jahr ist das Nordseeheilbad außerdem einer der sonnigsten Orte in Deutschland. Urlauber haben also gute Chancen, den rund 26 Kilometer langen, feinen Sandstrand bei schönem Wetter zu genießen. 

Reisetipps Nordseeheilbad Borkum: Köstlichkeiten bei einem grandiosen Ausblick auf das Nordmeer genießen im Strandcafé Sturmeck an Borkums Nordstrand. 

Pefekt für Strandläufer, Schatzsucher, Allergiker, Kitesurfer und Radfahrer (130 km Radwege)

Annelie's Reisetipps

Hotel-Pension Haus Hubertus

Das Hotel-Pension Haus Hubertus verfügt über einen Innenpool, einem Tennisplatz und kostenfreies WLAN. Die hellen Zimmer haben alle einen Flachbild-TV, einen Sitzbereich und ein eigenes Bad mit einer Dusche. Jeden Morgen im eleganten Speisesaal des Hotel-Pension Haus Hubertus ein leckeres Frühstück serviert. Die Pension verfügt zudem über ein Fitnesscenter und liegt nur 5 Gehminuten vom Strand entfernt.

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Hotel Villa Weststrand

Das Hotel Villa Weststrand liegt nur 50 m von den Sandstränden an der Westküste Borkums entfernt. Es verfügt über eine Dachterrasse mit Meerblick sowie kostenfreies WLAN. Zum Borkumer Kurpark und zum Leuchtturm gelangt man zu Fuß in 5 Minuten. Zahlreiche Restaurants, ein Kino und Tennisplätze sind nur 50 m vom Hotel entfernt. Rund 250 m sind die Wellnesseinrichtungen vom Erlebnisbad Gezeitenland entfernt. 

Regelmäßige Hotel-Deals direkt beim Anbieter

Reisetipps Nordseeheilbad Borkum - Kurzurlaub Borkum

Das Nordseeheilbad Borkum gehört zu den sieben Ostfriesischen Inseln und mit ihren rund 31 Quadratkilometern auch die größte. Die Stadt hat etwas mehr als 5000 Einwohner und ist die westlichst gelegene Stadt Niedersachsens. Viele Menschen entscheiden sich für einen Urlaub an der Nordsee, um dem Stress des Alltags entfliehen zu können. Hier erwarten einen wunderschöne Dünenlandschaften, weite Wiesen und einfach Entspannung pur. Da das Klima vom Golfstrom beeinflusst wird, herrschen in Borkum zu jeder Jahreszeit angenehme Temperaturen. Umso besser, um Wandern, Fahradfahren oder baden zu können. Borkum eignet sich perfekt für den Kurzurlaub.

Inselurlaub Nordsee

Natürlich gibt es auf Borkum neben den schönen Sandstränden auch genügend Sehenswürdigkeiten, die erkundet werden möchten. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall der Alte Leuchtturm von Borkum. Er gilt als ältestes Bauwerk der Insel. Er wurde hauptsächlich erbaut, um den Seeleuten als Orientierung zu dienen. Nach einem Brand war er allerdings komplett zerstört, woraufhin der Bau eines neuen Leuchtturms beschlossen wurde. Dieser erfüllte jedoch nie den Sinn eines Leuchtturms. Er diente eine Zeit lang als Wetterstation. Heute hat man die Möglichkeit hier Tee zu trinken und sich die Geschichte des alten Leuchtturms anzuhören.

Natürlich darf man auch die Besonderheit der Nordsee nicht vergessen: Das Wattenmeer. Es wird so genannt, da die Gezeiten so stark sind, dass man bei Ebbe den Meeresboden - also das Watt - sehen kann. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gibt es über 4000 verschiedene Tiere und Pflanzen zu begutachten. Vor allem locken die Seehunde die Besucher in den Nationalpark. Es sind verschiedene Bereiche gekennzeichnet, die sich zum Baden eignen. Auch gibt es geführte Wanderungen oder Radtouren, um dieses besondere Wattenmeer zu erkunden.

Wer mehr über die Tier- und Pflanzenwelt an der Nordsee lernen möchte, besucht am besten das Nordseeaquarium Borkum. In 18 Becken hat man hier die Möglichkeit unterschiedliche Meeresbewohner der Nordsee näher kennen zu lernen. Außerdem ist die Haltung dieser Tiere äußerst artgerecht, da ständig frisches Meerwasser in die Becken zugeführt wird.

Sehenswürdigkeiten Borkum

Zu den Sehenswürdigkeiten Borkums gehören unter anderem die Borkumer Kleinbahn, der neue Leuchtturm, der Musikpavillion Borkum und der Nationalpark-Feuerschiff Borkumriff. 

Borkumer Kleinbahn

Die Borkumer Kleinbahn ist eine Schmalspurbahn, welche die wichtigsten Ortsteile der Insel (Borkum-Stadt, Borkum-Dorf und Borkum-Reede) verbindet und ein MUSS für jeden Besucher. Die Erholung auf Borkum beginnt mit einer Fahrt auf der Borkumer Kleinbahn.

Der neue Leuchtturm

Der neue Leuchtturm ist einer von drei Leuchttürmen auf der Insel und steht im Zenturm der Stadt. Er wird mit seinen rund 60 Metern Höhe als "Großer Leuchtturm" bezeichnet. Wer ab und zu Sport treibt, für den sind die 315 Stufen bis ganz nach oben kein Hinderniss. Oben angekommen erwartet euch ein traumhafter Ausblick über die ganze Insel sowie das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und die raue offene Nordsee. Der Leuchtturm ist übrigens noch immer aktiv und kann während der Saison täglich besucht werden.

Musikpavillion Borkum

Der Musikpavillon liegt sehr zentral an der Promenade mit Blick auf die Nordsee. Der Musikpavillion ist nicht nur ein schönes Fotomotiv sondern ein absoluter Publikumsmagnet. Die dort stattfindenen Kurkonzerte sind ein Musikgenuss, den man sich im Borkum Urlaub gönnen sollte.

Nationalpark Schiff Feuerschiff Borkum

Das Nationalpark-Schiff Feuerschiff Borkum ist ein Museumsschiff im Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer. Wir fanden den Besuch sehr lohnenswert, aber ihr solltet hier ein wenig mehr Zeit einplanen, da es sehr viel zu entdecken gibt.  

Nordseeheilbad Borkum - immer eine gute Idee

Wer also etwas Ruhe vom Stress und der Hektik des Alltags benötigt, ist auf der Insel Borkum sehr gut aufgehoben. Hier kann man einmal so richtig die Seele baumeln lassen.